Nintendo Switch: Nutzer veröffentlicht erstes Video

Quelle: http://www.tech.de/news/nintendo-switch-so-sieht-betriebssystem-10093146.html

Autor: Martin Grabmair

Datum: 17.02.2017

Spielekonsole

Nintendo Switch: So sieht das Betriebssystem aus

Am 3. März kommt Nintendos neue Spielekonsole, die Nintendo Switch. Bereits jetzt, zwei Wochen bevor die ersten Kunden ihre Konsole erhalten sollen, ist es jemandem gelungen eine funktionierende Nintendo Switch in die Finger zu bekommen. Und diese Person hat natürlich gleich ein Video angefertigt und veröffentlicht, das uns zwei neue Details über die Spielekonsole verrät.

Eigentlich dauert es noch rund zwei Wochen, bis es die Spielekonsole Nintendo Switch zu kaufen gibt, beziehungsweise bis das Unternehmen die Konsole ausliefert. Es hat aber bereits jetzt jemand eine Switch in die Finger bekommen. Auf welchem Weg ist nicht klar. Allerdings hat es sich hiphoptherobot, ein Nutzer des Forums NeoGAF, nicht nehmen lassen, ein erstes Video der Nintendo Switch im Betrieb aufzunehmen.

Der Besitzer der Nintendo Switch spielt im Video ein wenig mit dem System der Konsole herum. Spiele spielt er damit aber nicht. Er klickt und tippt sich stattdessen durch das Menü. Dieses ist nicht besonders aufregend, scheint aber solide aufgebaut zu sein.

Video verrät zwei Details zur Nintendo Switch

Aus dem Video gehen zwei Details über die Nintendo Switch hervor, die bisher noch nicht bekannt waren: Zum einen muss man den gleichen Knopf dreimal in Folge drücken, um das Gerät im portablen Modus aus dem Stand-By-Modus wecken zu können. Das hat den Vorteil, dass die Konsole nicht aus Versehen aus dem Stromsparmodus geweckt wird, während sie im Rucksack herumgetragen wird und etwas auf den Standy-By-Button drückt. Zum anderen hat die Konsole ab Werk 30 GB freien Speicher für Spiele und Savegames. Das ist, gemessen daran, dass die Konsole nur 32 GB Speicher insgesamt besitzt, überraschend viel. Der Speicher lässt sich außerdem um bis zu 2 TB erweitern, das hatte uns Nintendo aber bereits Mitte Januar auf dem Präsentationsevent verraten.