News

Beta-Versionen zu iOS 8.3 und OS X 10.10.3: Neue Emojis, mehr Sicherheit und iCloud Photo Library in finaler Version

Apple hat neue Beta-Versionen seiner Betriebssysteme für Mac, iPhone und iPad veröffentlicht. Neben bereits bekannten Funktionen wie unterschiedlichen Hautfarben für einige Emoji-Charaktere und eine 2-Faktor-Authentifizierung bei Google bieten OS X 10.10.3 und iOS 8.3 viele neue Emojis, die Unterstützung weiterer Sprachen beim iPhone-Sprachassistenten Siri und wahrscheinlich die finale Version der iCloud Photo Library.

Apple führt neue Funktionen in das Mac-Betriebssystem OS X 10.10, genannt Yosemite, ein. Wie Macrumors berichtet enthält OS X 10.10.3 Beta 2, die Entwicklern zum Download bereit steht, einige neue Funktionen. In der ersten Beta-Version konnten bei einigen Emoji-Charakteren bereits die Hautfarbe in verschiedenen Tönen eingestellt werden, was für mehr ethnische Vielfalt sorgt. Emojis bilden einen ASCII-Zeichensatz, der hauptsächlich für die Kommunikation in Kurznachrichten-Diensten, wie SMS und iMessage eingesetzt wird, und aus kleinen Bildern besteht.

In der nun vorliegenden zweiten Beta-Version wurde der Emoji-Zeichensatz um einige neue Bildchen erweitert. So bekommen neben Hetero-Pärchen mit Kind jetzt auch lesbische und schwule Familien ein eigenes Emoji. Insgesamt 32 Länder bekommen eigene Flaggen-Emojis, darunter Kanada und Indien. Außerdem hat Apple einige Emojis mit Bezug auf die eigene Produktpalette geändert. Das Uhrensymbol sieht jetzt aus wie eine Apple Watch, das Smartphone-Bild ist jetzt ein iPhone 6 und der Standard-Computer wird zum iMac. Dieselben Emojis-Änderungen werden auch in iOS 8.3 eingeführt.

Neben diesen Neuerungen führt OS X 10.10.3 die aus der ersten Beta-Version bekannten Funktionen ein: die neue Fotos-App und eine 2-Faktor-Authentifizierung bei der Einrichtung eines Google-Kontos in den Systemeinstellungen.

iOS 8.3 bietet laut Macrumors in der zweiten Beta-Version neben den bereits beschriebenen Emoji-Neuerungen auch ein Unterstützung weiterer Sprachen für Sprach-Assistenten Siri. Es werden nun Dänisch, Niederländisch, Englisch (Indien), Englisch (Neuseeland), Portugiesisch (Brasilien), Russisch, Schwedisch, Thai und Türkisch unterstützt.

Hinweis: Sowohl iOS 8.3 Beta 2 als auch OS X 10.10.3 Beta 2 stehen vorerst nur registrierten Software-Entwicklern zur Verfügung. Eine öffentliche Beta-Version ist nicht verfügbar.

Mehr zum Thema
zur Startseite