News

Alle EM-Besucher sollten sich diese App installieren

Alleine im letzten Jahr sind in Frankreich zwei größere Terroranschläge verübt worden. Am Freitag startet in Frankreich mit der Fußball-Europameisterschaft ein Großereignis, bei dem viele Experten befürchten, dass auch in den vier EM-Wochen Anschläge ausgeführt werden könnten. Das französische Innenministerium hat nun eine „EM Terroralarm-App" für iOS und Android veröffentlicht, die sich alle Frankreich-Besucher installieren sollten.

Frankreich hat eine App für die Fußball-Europameisterschaft veröffentlicht. Dabei handelt es sich um eine „EM Terroralarm-App“. Jeder Fußball-Fan, der während der Europameisterschaft nach Frankreich fährt, sollte sich die App installieren. Die französische Regierung wird die App namens SAIP (kurz für Système d’alerte et d’information des populations) dazu verwenden, Nutzer bei Terroranschlägen zu warnen und nach einem Anschlag mit relevanten Informationen auf dem Laufenden zu halten. Außerdem wird die französische Regierung auch generelle Anweisungen, beispielsweise die Aufforderung ein bestimmtes Gebiet zu verlassen, über die App geben. Das Programm ist selbstverständlich kostenlos und steht sowohl im iOS App Store als auch im Google Play Store zum Download bereit. Bei der Sprache haben Anwender die Möglichkeit Französisch oder Englisch auszuwählen. Eine deutsche Sprachoption gibt es nicht.

EM Terroralarm-App soll für zuverlässige Informationen sorgen

Die französische Regierung wird Nutzer der App innerhalb von 15 Minuten, nachdem ein Anschlag verübt wurde, benachrichtigen. Die App sendet keine generellen Benachrichtigungen aus. Stattdessen ist die Alarmierung auf den Standort des Nutzers zugeschnitten. Anwender, die nicht nach Frankreich fahren, können die App dazu verwenden, sich im Falle eines Anschlags darüber zu informieren, ob ihre Freunde betroffen sind, die sich in Frankreich aufhalten. Denn in der App lassen sich alle Benachrichtigungen für die insgesamt acht verschiedenen Regionen in einer Übersicht anzeigen.

Mehr zum Thema
zur Startseite