Ratgeber

Altes iPad weiter nutzen: Neues Leben für alte Tablets - was man wissen muss

Altes iPad weiter nutzen: Neues Leben für alte Tablets - was man wissen muss. Apple bringt, ähnlich wie beim iPhone, jedes Jahr neue Tablet-Modelle auf den Markt, manchmal gleich mehrere. Irgendwann gehören diese dann auf den ersten Blick zum alten Eisen. Doch deshalb müssen Sie sie nicht gleich auf dem Schrottplatz zu Geld machen. Vielleicht laufen auf den Geräten nicht mehr die aktuellsten Spiele. Doch es gibt viele Anwendungszwecke, die ältere Apple-Tablets noch immer übererfüllen. Wir geben Ihnen ein paar kreative Anhaltspunkte, was Sie mit Ihrem alten Tablet anfangen können, damit es nicht zum Technikmüll wird.

Es gehört zum Marketing dazu, dass neue Produkte über den Klee gelobt werden und so getan wird als würden ältere Geräte nicht mehr einsatzfähig sein. Das gilt erst Recht, wenn manche Modelle nicht mehr das aktuelle Betriebssystem-Update erhalten. Wobei Apple meist nur die Vorzüge der neuen Produkte in den Fokus rückt.

Bücher lesen, im Web surfen

Die Apps, die auf Ihrem iPad ab Werk installiert sind, funktionieren selbst dann noch, wenn Sie nicht mehr das neuste iOS darauf nutzen, geschweige denn installieren können. Das erlaubt Ihnen zum Beispiel, das iPad noch Jahre nach dem Kauf als E-Book-Reader zu verwenden. Laden Sie die passenden Bücher, zum Beispiel für die Reise im Zug oder Flugzeug oder die Lektüre auf dem Balkon oder dem Sofa auf das Gerät und ab geht die Reise in Fantasiewelten oder Prosatexte.

Darüber hinaus können Sie ein altes iPad prima als Browser verwenden. Zugegeben, Apples Safari bekommt dann keine Updates mehr, doch Sie sollten sich alternative Browser auf das Gerät installieren, die noch heute darauf funktionieren und sogar immer noch aktualisiert werden. Dazu zählt zum Beispiel iCab oder Dolphin. Mit diesen Browsern brauchen Sie selbst auf Geräten mit iOS 9 momentan keine Sorge haben, Opfer von Sicherheitslücken zu werden, oder moderne Webseiten nicht aufrufen zu können.

Das iPad als Zweitbildschirm und Medien-Hub

Eine Anwendung, die selbst Nutzer von aktuellen iPad-Modellen immer mal wieder in Betracht ziehen, ist diejenige als Zweitbildschirm. Es gibt dutzende Apps, die das möglich machen.

Außerdem können Sie über Streaming-Anbieter Inhalte auf die Geräte herunterladen und unterwegs anschauen. Oder Sie nutzen das iPad direkt fürs Streaming von YouTube, Netflix, Amazon Prime Video und anderen Services.

Rezepte frei Haus

Es gibt einige Apps, die auf Wunsch auch Rezepte Schritt für Schritt vor Ihren Augen erläutern. Diese könnten Sie auf einem älteren iPad installieren und das Gerät gleichzeitig in einem passenden Ständer oder einer Halterung in der Küche installieren.

Was in der Küche manchmal auch ganz gerne hilft ist Musik. Aktivieren Sie „Hey Siri“, stellen das Gerät ab und nutzen es als Ersatz für einen smarten Lautsprecher in einem Ständer.

Apple-Tablet als digitaler Bilderrahmen

Zwar klagen immer wieder viele Nutzer darüber, wie wenig Speicher Apple seinen Geräten beifügt. Doch für manche Zwecke reicht selbst der wenige Speicher vollkommen aus.

Wenn Sie noch ein älteres Apple-Tablet daheim haben, können Sie dieses alternativ als digitalen Bilderrahmen zweckentfremden. Hängen Sie es sich an die Wand oder stellen es sich auf den Nachttisch oder Schreibtisch mit passenden Produkten wie „iFrame“.

Weitere Verwendungszwecke

Nicht dass Sie denken, uns ginge die Kreativität aus. Sie könnten beispielsweise das iPad am Kühlschrank anbringen und Lebensmittel nachbestellen.
Oder Sie nutzen das iPad als Arcade-Automaten. Dafür gab es Zubehör wie iCade, das Sie heute noch neu und gebraucht bestellen können.

Es gibt noch viel mehr Verwendungsmöglichkeiten für ältere Geräte, wenn man nur lange genug drüber nachdenkt. Verraten Sie uns doch, wie Sie ältere iPads im Einsatz haben.

Tipp: Natürlich gibt es Webseiten wie Find Old Apps oder iOS Compatible, die Ihnen dabei helfen, Apps aufzuspüren, die auch auf Ihren alten Apple-Tablets funktionieren.

Mehr zum Thema
zur Startseite