News

Apple macht weniger Gewinn - und verzichtet auf Prognose

Apple hat das Finanzergebnis für das vierte Geschäftsquartal 2020 veröffentlich. Der Umsatz bleibt im Vergleich zum Vorjahr annähernd gleich, der Gewinn bricht ein.

Im vierte Geschäftsquartal des Finanzjahres 2020 hat Apple einen Umsatz von 64,7 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von 12,67 Milliarden US-Dollar gemacht. Im gleichen Zeitraum des Vorsagers belief sich der Umsatz auf 64 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn lag damals bei 13,69 Milliarden US-Dollar.

Apples Finanzchef Luca Maestri lobt seinen Arbeitgeber: “Unsere hervorragende Leistung im September-Quartal bildet den Abschluss eines bemerkenswerten Geschäftsjahres, in dem wir trotz eines extrem volatilen und herausfordernden Makroumfelds neue Rekorde bei Umsatz, Gewinn pro Aktie und Free Cash-Flow aufgestellt haben“. Soll heißen: Wir haben uns gut geschlagen, trotz Corona.

Apple-Chef Tim Cook ließ in einem Interview mit dem US-Sender CNBC durchblicken, dass sich das iPhone 12 und das iPhone 12 Pro sehr gut verkaufen. Die Smartphones kamen erst nach dem Quartalsende auf den Markt, so dass es spannend wird, wie sich das nächste Quartal entwickelt, in dem auch das iPhone 12 mini und das iPhone 12 Pro Max verkauft werden. Vermutlich wird es auch einen Mac mit Apple-Silikon geben. Und dann gibt es natürlich noch das Weihnachtsgeschäft - ein traditionell starkes Quartal für Apple.

Apple hat jedoch einen recht ungewöhnlichen Schritt unternommen und keine Prognose für das laufende Quartal abgeben. Ein Zeichen, dass die großen wirtschaftlichen Auswirkungen von Corona erst noch kommen könnten.

Mit iPhones wurde ein Umsatz von 26,44 Milliarden US-Dollar gemacht - das ist deutlich weniger als im letzten Jahr, in dem 33,36 Milliarden US-Dollar Umsatz damit gemacht wurde. Im Bereich Dienstleistungen stieg der Umsatz von 12,5 auf 14,55 Milliarden US-Dollar. Besonders gut entwickelten sich auch die iPad-Verkäufe, Corona sei Dank: Im Q4 2020 waren es 6,79 Milliarden US-Dollar, 2019 nur 4,66 Milliarden US-Dollar.

Auch Macs verkaufen sich besser. Im letzten Jahr wurde ein Umsatz von 6,99 Milliarden US-Dollar gemacht, diesmal waren es 9,03 Milliarden US-Dollar. Im Bereich Wearables, Lautsprecher und Zubehör wurden 7,88 Milliarden US-Dollar erlöst - im vierten Quartal 2019 waren es 6,52 Milliarden.

https://www.cnbc.com/2020/10/29/apple-aapl-earnings-q4-2020.html

Mehr zum Thema
zur Startseite