News

Apple Pay mit der Girocard startet bei den Sparkassen

Ende 2019 startete Apple Pay bei der Sparkasse – allerdings nur für Kunden mit einer Sparkassen-Kredit- oder Debitkarte. Nun können auch Kunden mit einer Girocard die drahtlose Bezahlmethode verwenden.

Für Apple dürfte es ein großer Erfolg gewesen sein, als die Sparkassen-Finanzgruppe mit seinen fast 40 Mio. Konten nachgab und sich für Apple Pay entschieden hat. Zunächst wollte man nämlich eine eigene Bezahlmethode vorantreiben und erteilte Apple eine Absage. Nur wenige Monate später erfolgte der Umschwung und Ende 2019 stand Apple Pay für Sparkassen-Kunden mit Kredit- und Debitkarten bereit.

Nutzer der Girocard blieben außen vor, da es sich um eine rein deutsche Banklösung handelt. Jedoch konnte der Hebel der Sparkasse Apple zu Entwicklung einer speziellen Lösung veranlasst haben. Denn während andere Banken wie die Commerzbank oder Deutsche Bank die traditionellen Bankkarten (Maestro / Girocard) in virtuelle Kreditkarten verwandelten, ist die Sparkasse nun das erste Finanzinstitut, das die Girocard für Apple Pay direkt unterstützt.

Voraussetzungen

Apple Pay steht ab sofort auch Sparkassen-Kunden zur Verfügung, die keine Kreditkarte besitzen. Jedoch muss man einige Voraussetzungen erfüllen, um auch die Sparkassen-Card mit Apple Pay nutzen zu können:

  • Online-Banking
  • Sparkassen-App
  • pushTAN oder chipTAN
  • Sparkassen-Card
  • Apple-ID
  • Apple-Pay-fähiges Gerät

Daneben benötigst du auch eines der folgenden Geräte, da Apple Pay nicht überall gleichermaßen bereitsteht und an eine gewisse Hardware gekoppelt ist:

  • iPhone 6 oder neuer
  • iPhone SE oder neuer
  • Apple Watch (alle Modelle)

Einschränkungen

Wie du sicher schon bei der Geräteauswahl festgestellt hast, fehlen die Macs und iPads zunächst, obwohl sie grundsätzlich Apple Pay unterstützen. Allerdings handelt es sich bei der Nutzung der Girocard um einen Sonderfall, dessen Entwicklung noch einige Arbeit benötigt. Aus diesem Grund kann man etwa die in Apple Pay hinterlegte Sparkassen-Card nicht im Ausland verwenden, wie es etwa mit einer Kreditkarte der Fall wäre. Außerdem gibt es eine weitere Einschränkung, die wohl temporärer Natur sein dürfte. Auf der Informationsseite führt die Sparkasse aus, dass Apple Pay mit der Girocard „zunächst“ nur in Ladengeschäften verwenden kann. Möchte man in Apps oder im Web (via Safari) etwas bezahlen, dann klappt dies nur mit einer Kredit- oder Debitkarte der Sparkasse, sodass die Apple-Pay-Nutzung mit der neuen Girocard (noch) nicht auf dem iPad oder Mac funktioniert.

Nützliche Tipps für einen schnellen Start mit Apple Pay

Laden im App Store

Sparkasse Ihre mobile Filiale

Entwickler: Star Finanz GmbH

Produkthinweis

Echo Dot (3. Gen., Anthrazit) + Amazon Music Unlimited für 17,98 €

Mehr zum Thema
zur Startseite