News

Becoming Steve Jobs: Kostenlose Lesekostprobe der neuen Apple-Gründer-Biografie schon jetzt verfügbar

Das Leben des Gründers von Apple, Steve Jobs, war ein stetes Auf und Ab. Drogenkonsum, ein Selbstfindungstrip durch Indien, der Rausschmiss aus der eigenen Firma und der Einstieg in die Filmindustrie sind nur einige der markanten Stationen eines bewegten Lebens. Doch scheinbar sind noch nicht alle Geschichten erzählt. Eine neue Biografie soll jetzt Einblicke in bisher unbekannte Facetten von Steve Jobs geben.

Unter dem Titel „Becoming Steve Jobs“ erscheint morgen, am 24. März, eine neue Biografie über den Apple-Gründer und früheren Pixar-Chef Steve Jobs. Auf über 450 Seiten stellen die beiden Autoren Brent Schlender und Rick Tetzeli vor allen Dingen Situationen dar, in denen Jobs gescheitert ist und wie er mit diesen Niederlagen umgegangen ist. Situationen, die Steve Jobs von einem arroganten Firmengründer mit Hang zum Choleriker zum weitblickenden Chef eines der beliebtesten und erfolgreichsten Unternehmen der Welt gemacht haben. Das neue Buch umfasst 17 Kapitel und soll laut ehemaligen Wegbegleitern noch mehr sehr persönliche Details zu Jobs Leben enthalten als die kurz nach seinem Tod erschienene Biografie „Steve Jobs“ des Autoren Walter Isaacson.

Das Buch erscheint zunächst auf Englisch bei Crown Publishing, einem Tochterunternehmen des weltgrößten Verlags Penguin Random House. Die gedruckte Fassung kann bei Amazon für 14,99 Euro (Taschenbuch) oder 17,99 Euro (Hardcover) bestellt werden. Eine ungekürzte Hörbuch-Fassung ist für 37,69 Euro auf CD bzw. 23,58 Euro als Download bei Amazon gelistet. Das Kindle-E-Book kostet 14,99 Euro. Im iBooks Store kann das E-Book für 13,99 Euro (Verlag Hodder & Stoughton) beziehungsweise 14,99 Euro (Crown Publishing) bestellt werden. Beide Versionen bieten außerdem unterschiedliche Teile des Buches einen Tag vor der Veröffentlichung als kostenlose Leseprobe.

Die beiden Versionen unterscheiden sich durch verschiedene Auszüge, die vorab heruntergeladen werden können. Ein genauer Termin für die Veröffentlichung einer deutschen Fassung des Buches steht noch nicht fest. Wir hoffen, der Verlag lässt sich damit Zeit und liefert eine bessere Übersetzung als bei Isaacsons Steve-Jobs-Biografie, die in der ersten Auflage viele Fehler enthielt.

Mehr zum Thema
zur Startseite