News

Beeline: Simples Navi für das Fahrrad

Die meisten Navigationsgeräte sind für das Auto gedacht. Als Fahrrad- oder Motorradfahrer benötigt man aber viele Funktionen eines Auto-Navis gar nicht, sondern wünscht sich in der Regel etwas Simpleres. Schließlich sind Umwege als Fahrrad- oder Motorradfahrer meistens kein Problem, sondern sogar erwünscht. Und hier kommt Beeline ins Spiel. Das Fahrrad-Navi macht das Erkunden einer neuen Gegend zu einem reinen Vergnügen.

Beeline hat es nun endlich auf den Markt geschafft. Bei dem Gerät handelt es sich um recht simples und intuitives Navigationsgerät für das Fahrrad. Beeline ist ein rundes, kompassartiges Gerät, das dem Anwender permanent die Richtung und die Distanz zum vorher ausgewählten Ziel zeigt.

Gekoppelt wird das Navi via Bluetooth mit einem iPhone oder einem Android-Smartphone. Anschließend gibt man nur die Zieladresse ein und steckt das Gerät auf den Fahrradlenker. Nun kann man einfach durch die Stadt radeln, verliert dabei aber nie das eigentliche Ziel aus den Augen.

Beeline hat gegenüber einem herkömmlichen Navigationsgerät einen Nachteil, aber auch mehrere Vorteile. So bietet Beeline keine Turn-by-Turn-Navigation. Eine genaue Strecke kann man damit also nicht abfahren. Speziell auf großen Straßen oder Autobahnen kann dies dazu führen, dass man die richtige Ausfahrt verpasst. Allerdings ist das Gerät speziell an Fahrradfahrer gerichtet und als solcher ist man (hoffentlich) sowieso nicht auf der Autobahn unterwegs. Und hier greifen auch die Vorteile des Navigationsgeräts: Da es nur die Richtung und die Distanz anzeigt, lenkt es nicht ab, was für die Sicherheit des Radfahrers ein großer Vorteil ist. Außerdem lernt man seine eigene Stadt besser kennen, denn man kann abbiegen wo man will, Beeline verliert nie das Ziel aus den Augen und muss auch keine Neuberechnungen der Strecke vornehmen. Zu guter Letzt benötigt das Gerät kaum Strom. Im Dauerbetrieb hält es 30 Stunden durch, im Stand-By-Modus einen ganzen Monat.

Beeline eignet sich auf für das Motorrad

Beeline ist zwar für Fahrradfahrer gedacht. Die Vorteile des Geräts gelten aber auch für das Motorrad. Denn auch auf diesem Fahrzeug sollte man sich nie auch nur für eine Sekunde ablenken lassen. Eine simple Anzeige ist deshalb ein großer Bonus. Zudem fahren die meisten Motorradfahrer, anderes als Autofahrer, oft zum Spaß. Und da ist es kein Problem, wenn man ohne genaue Streckeninformationen auskommen muss. Ein leichter Umweg ist da eher erwünscht.

Das Produkt wurde in 2015 als Kickstarter-Projekt geboren. Mittlerweile werden die Vorbestellungen ausgeliefert und auf der Webseite des Herstellers kann man das simple Navigationsgerät nun auch regulär bestellen. Beeline kostet 99 britische Pfund, kommt in drei Farben und mit einer Silikon-Hülle, die zum einen als Schutz für das Gerät und zum anderen als Halterung am Lenker dient.

Mehr zum Thema
zur Startseite