LG G3: Fotos enthüllen LG-G2-Nachfolger noch vor Markteinführung im Mai | TECH.DE

Quelle: https://www.tech.de/news/bilder-lg-g3-lg-g2-nachfolger-enhüllen-vor-markteinführung-10031214.html

Autor: Martin Grabmair

Datum: 02.05.2014

Android-Smartphone

LG G3: Fotos enthüllen LG-G2-Nachfolger noch vor Markteinführung im Mai

LGs neues Flaggschiff G3 soll noch diesen Monat in die Läden kommen. Nun sind mehrere Bilder des Smartphones aufgetaucht, die eine große Ähnlichkeit des Geräts mit seinem Vorgänger G2 erkennen lassen.

Im Internet sind zwei neue Bilder vom LG G3, LGs zukünftigem Flaggschiff-Smartphone, aufgetaucht. Die Verwandtschaft des Telefons mit seinem Vorgänger G2 ist eindeutig erkennbar. Das Gerät sieht mit seinen abgerundeten Kanten dem LG G2 sehr ähnlich. Das große Display nutzt das Gehäuse beinahe optimal aus, wodurch das Gerät kleiner ist als ein Smartphone mit vergleichbar großem Bildschirm.

Linktipp – LG G3: Neues Flaggschiff mit Fingerabdruck-Scanner

Unterhalb des Displays ist das LG-Logo angebracht. Außerdem ist am unteren Ende des Smartphones der microUSB-Port und ein Kopfhörer-Anschluss zu erkennen. Beim LG G2 war der Kopfhörer-Ausgang noch an der oberen Kante zu finden. Auf einem Foto ist ein komplett schwarzes Smartphone zu sehen. Das andere Bild stellt ein weißes LG G3 dar. Die Vorderseite des weißen Geräts ist grau.

Linktipp – LG G3: Alle Gerüchte über das neue Flaggschiff von LG

Gerüchte deuten auf Spitzenklasse-Smartphone hin

Über die technischen Spezifikationen des LG G3 hat LG bisher nur sehr wenige Informationen veröffentlicht. Einen microSD-Karten-Slot hat das Unternehmen jedoch bereits auf dem Mobile World Congress 2014 in Barcelona indirekt bestätigt. Alle neuen Geräte, so hieß es auf dem MWC, sollen mit dieser Art von Speichererweiterung versehen werden. Tatsächlich war der fehlende microSD-Karten-Slot unser einziger größere Kritikpunkt am LG G2.

Linktipp – LG G3: Marktstart schon im Mai

Der Power-Knopf und die Lautstärke-Wippe sitzen wieder auf der Rückseite des Geräts. In der Power-Taste will LG zudem einen Fingerabdruck-Scanner einbauen. Dieser war bereits beim LG G2 geplant, konnte jedoch aus Zeitgründen nicht umgesetzt werden. Auf der Vorderseite und an den Kanten des LG G3 wird es keine physischen Knöpfe geben.

Linktipp – LG G3: Durchgesickerte Screenshots zeigen Quick Windows Modus

Stattdessen kann das Smartphone mit einem Doppel-Tipp auf das Display aus dem Stand-By-Modus geweckt werden. Nutzer können zudem einen individuellen Tipp-PIN-Code einrichten, der das LG G3 direkt entsperrt. Hierfür teilt das Unternehmen den Bildschirm in vier Quadranten ein.

Linktipp – Flaggschiff-Smartphones von Samsung, Apple & Co.: Die 7 Spitzenmodelle 2014

Andere Hardware-Spezifikationen sind bislang noch völlig unbekannt. Allerdings gehen Analysten von einem Qualcomm-Snapdragon-801-Quad-Core-Prozessor aus, der mit 2,3 GHz oder höher taktet. Die Auflösung des 5-Zoll-Display soll 2.560 x 1.600 Pixel besitzen. Der Arbeitsspeicher wird voraussichtlich bei 3 GB liegen. Vermutlich wird LG eine Version mit 16 GB und eine mit 32 GB Flash-Speicher herstellen. Zudem vermuten wir, dass die Kapazität des Akkus bei deutlich mehr als 3.000 mAh liegen wird. Das LG G3 soll angeblich schon im Mai in den deutschen Läden stehen.

Linktipp – LG G3: Neueste Bilder deuten auf schickes High-End-Gerät hin