News

Boot Camp 6 kostenlos verfügbar: Windows 10 auf dem Mac installieren und Vorzüge beider Betriebssysteme genießen

Möchte man beispielsweise Games zocken, die für OS X noch nicht verfügbar sind, kommt man fast nicht umher, einen Windows-Rechner zu verwenden. Doch: Anstatt sich einen weiteren Rechner zu kaufen, kann man genau so gut auf die kostenlose Lösung Boot Camp ausweichen - sofern die notwendige Leistung für das Spiel ausreicht. In Version 6 installiert der Assistent Windows 10 und somit Microsofts neuestes Betriebssystem nativ, also nicht emuliert, auf Ihrem Mac. Wir zeigen Ihnen, was es leistet und welche Macs kompatibel sind.

Windows hat seinem Installations-Assistenten Boot Camp ein Update spendiert. Nach der Aktualisierung von Boot Camp kann der Nutzer Microsofts neuestes Betriebssystem Windows 10 installieren und dieses nativ parallel zu OS X 10.10 Yosemite laufen lassen, um beispielsweise Programme zu nutzen, die es für OS X nicht gibt - allen voran Spiele.

Systemvoraussetzungen

Sobald Sie Boot Camp aktivieren, installieren sich alle notwendigen Treiber. Windows 10 wiederum können Sie als ISO-Datei zum Brennen auf eine CD/DVD, als fertige Installations-DVD und auf einem USB-Speicherstick kaufen. Bei der ISO-Datei sollten Sie darauf achten, dass sie für 64-bit-Architekturen ausgelegt ist. Desweiteren gilt zu beachten, dass Sie - sollten Sie Windows zum ersten Mal installieren - eine vollwertige Installations-DVD und keinen Upgrade-Installer verwenden. Letzterer bietet sich nur dann an, wenn bereits eine ältere Version installiert ist.

Neuinstallation von Windows 10 durchführen

Wenn Sie Windows 10 zum ersten Mal auf Ihrem Mac installieren, gehen Sie am besten wie folgt vor:

  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Mac dafür geeignet ist (die Liste kompatibler Geräte finden Sie weiter unten im Artikel)
  • Führen Sie eine Softwareaktualisierung durch, um sicherzustellen, dass sich jede Software (OS X, Boot Camp, etc.) auf dem neuesten Stand befindet; die entsprechende Option finden Sie im Menü der Anwendung beziehungsweise des Betriebssystems
  • Starten Sie Boot Camp im Finder-Verzeichnis "Programme" -> "Dienstprogramme"
  • Folgen Sie den Anweisungen in Boot Camp, um eine Neuinstallation von Windows 10 durchzuführen
  • Hinweis: Wenn Sie ein Upgrade durchführen möchten, können Sie sich an diese Schritte halten. Sie müssen hier nur einen Datenträger mit dem Upgrade auf Windows 10 verwenden. Wie sie von der 32-bit und der 64-bit-Version upgraden, finden Sie auf der offiziellen Apple Support-Webseite, die derzeit leider nur in englischer Sprache verfügbar ist. Ein Dokument in deutscher Sprache sollte bald folgen.

Unterstützte Funktion unter Windows 10

Boot Camp 6 unterstützt folgende Funktionen beziehungsweise Geräte auf dem Mac unter Windows 10:

  • USB 3
  • USB-C im MacBook 12 Zoll
  • Thunderbolt
  • Integrierter SD- oder SDXC-Speicherkarten-Slot
  • Integrierter oder USB-basierter Apple SuperDrive
  • Apple Tastatur, Trackpad und Maus

Liste der kompatiblen Macs

  • MacBook Pro (Retina, 15-Zoll, Mitte 2015)
  • MacBook Pro (Retina, 13-Zoll, Anfang 2015)
  • MacBook Pro (Retina, 15-Zoll, Mitte 2014)
  • MacBook Pro (Retina, 13-Zoll, Mitte 2014)
  • MacBook Pro (Retina, 15-Zoll, Ende 2013)
  • MacBook Pro (Retina, 13-Zoll, Ende 2013)
  • MacBook Pro (Retina, 15-Zoll, Anfang 2013)
  • MacBook Pro (Retina, 13-Zoll, Anfang 2013)
  • MacBook Pro (Retina, 13-Zoll, Ende 2012)
  • MacBook Pro (Retina, Mitte 2012)
  • MacBook Pro (13-Zoll, Mitte 2012)
  • MacBook Pro (15-Zoll, Mitte 2012)
  • MacBook Air (13-Zoll, Anfang 2015)
  • MacBook Air (11-Zoll, Anfang 2015)
  • MacBook Air (13-Zoll, Anfang 2014)
  • MacBook Air (11-Zoll, Anfang 2014)
  • MacBook Air (13-Zoll, Mitte 2013)
  • MacBook Air (11-Zoll, Mitte 2013)
  • MacBook Air (13-Zoll, Mitte 2012)
  • MacBook Air (11-Zoll, Mitte 2012)
  • MacBook (Retina, 12-Zoll, Anfang 2015)
  • iMac (Retina 5k, 27-Zoll, Mitte 2015)
  • iMac (Retina 5K, 27-Zoll, Ende 2014)
  • iMac (21.5-Zoll, Mitte 2014)
  • iMac (27-Zoll, Ende 2013)
  • iMac (21.5-Zoll, Ende 2013)
  • iMac (27-Zoll, Ende 2012)
  • iMac (21.5-Zoll, Ende 2012)
  • Mac mini (Ende 2014)
  • Mac mini Server (Ende 2012)
  • Mac mini (Ende 2012)
  • Mac Pro (Ende 2013)
Mehr zum Thema
zur Startseite