News

CES 2021: Anker stellt günstiges MagSafe-Zubehör und mehr vor

Die CES 2021 läuft. Nicht in Las Vegas, aber im Netz. Mit einem großen Aufgebot an neuen Produkten darf auch hier Zubehörhersteller Anker nicht fehlen. Wir zeigen dir die Neuheiten.

Seiten

Seiten

In diesem findet die Consumer Electronics Show, kurz CES,  als reine Online-Veranstaltung statt. Zahlreiche Anbieter haben neue Produkte im Schlepptau und werben auch unter den neuen Bedingungen für die Neuheiten. Mit einem besonders großen Portfolio neuer Geräte ist Anker vertreten. Das Unternehmen dürfte vielen Nutzern als Hersteller von Ladekabeln und Powerbanks bekannt sein und besitzt zahlreiche Marken wie Nebula, Roav, Eufy oder auch Soundcore. Entsprechend umfangreich fallen auch die Ankündigungen aus.

Erschwingliches MagSafe-Zubehör von Anker

Die wohl interessanteste Neuerung der aktuellen iPhone-Modelle dürfte wohl MagSafe sein. Apple fügte einen Magnetring in der Rückseite ein, um Zubehör und Ladegerät anheften zu können. Nachdem man bereits eigene Accessoires veröffentlichte, folgte nun auch Anker mit einem eigenen MagSafe-Ladegerät namens PowerWave Magnetic Pad, was jedoch nur knapp halb so teuer wie das Original ist. Jedoch erreicht es laut dem Hersteller nur eine maximale Ladeleistung von 7,5 Watt – also halb so viel wie das Original.

Daneben bietet man auch einen PowerWave MagSafe Charging Stand an. Er soll das iPhone „magisch“ in der Luft halten und darunter gleichzeitig ein weiteres Gerät drahtlos aufladen können. Mit einem Preis von weniger als 40 Euro sicher ein tolles Schnäppchen. Für Nutzer mit Apple Watch kündigte man zudem den PowerWave Go 3-in-1 Stand an. Dieses ist etwas teurer als Apples MagSafe Duo Charger, verfügt über eine abnehmbare Batterie mit 10.000 mAh, die die Geräte auch unterwegs aufladen soll – drahtlos. 

Etwas Praktisches für den Mac

Nicht nur das iPhone 12 bedenkt Anker mit Neuheiten, sondern auch für de Mac kündigte man ein Thunderbolt-4-Dock an. Dieses soll Laptops mit bis zu 85W laden können, während hohe Übertragungsraten erreichbar seien. Zudem unterstützt es eine Displayauflösung von bis zu 8K bei 30 Bildern pro Sekunde. 

Weitere Details zu den neuen Anker-Produkten erhältst du in unserer Bildergalerie. 

Mehr zum Thema
zur Startseite