News

Darum hat Apple bei den Football-TV-Rechten nicht mitgeboten

Apple stand vor einiger Zeit kurz davor, sich um Übertragungsrechte für die American-Football-Liga NFL zu bewerben, zog dann jedoch aus unbekannten Gründen zurück. Nun scheint aber klar zu sein, warum Apple sich nicht um die NFL-Übertragungsrechte beworben hat: Es war einfach nicht notwendig, da es die NFL wahrscheinlich sowieso auf Apple TV zu sehen geben wird.

Vor einigen Monaten überlegte Apple sich um die TV-Rechte für die NFL, die US-amerikanische American-Football-Liga, zu bewerben. Das Unternehmen wollte Berichten zufolge die exklusiven Ausstrahlungsrechte an den Donnerstags-Spielen, darunter auch dem lukrativen Thanksgiving-Spieltag, erwerben. Allerdings entschied sich Apple schließlich dazu, doch nicht mitzubieten. Nun haben wir auch den Grund dafür ehrfahren.

Apple verzichtete wohl aus gutem Grund darauf, um die NFL-Übertragungsrechte mitzubieten

Apple ging wohl davon aus, dass es die NFL-Spiele via Apps von Drittanbietern sowieso auf Apple TV geben wird. Apple musste somit kein Geld ausgeben, um die NFL-Spiele auch seinen Apple-TV-Nutzern anbieten zu können. Und das Unternehmen sollte Recht behalten: Twitter verhandelt derzeit mit Apple für Sonderkonditionen für eine NFL-App des Kurznachrichtendienstes für Apple TV. Twitter hatte die Übertragungsrechte für die Donnerstagsspiele der NFL erworben. Der einzige Unterschied liegt im Wesentlichen darin, dass es die NFL-Spiele nun wohl nicht exklusiv auf Apple TV geben wird, sondern auch auf anderen Plattformen.

Worum es genau in diesen Verhandlungen zwischen Twitter und Apple geht, ist nicht bekannt. Wahrscheinlich möchte Twitter aber, dass Apple die NFL-App gesondert im App Store bewirbt und auch ansonsten prominent platziert. Möglicherweise möchte Twitter sogar erreichen, dass die NFL-App des Kurznachrichtendienstes auf tvOS vorinstalliert wird.

Mehr zum Thema
zur Startseite