News

Diese Ankündigungen erwarten wir auf dem Apple-Event „Spring Loaded“

Am 20. April hält Apple unter dem Motto „Spring Loaded“ das erste Event des Jahres ab. Die Gerüchteküche kocht und wir verraten dir schon vorab, welche Neuheiten du erwarten darfst. 

Nachdem Apple erst Ende März über die WWDC informierte, schien ein weiteres Event in der Zwischenzeit eher unwahrscheinlich. Umso überraschend kam daher die Einladung zu „Spring Loaded“ am 20. April. Es ist das erste Frühjahrsevent seit zwei Jahren und wird anders als 2019 wohl ganz im Zeichen der Hardware stehen. Wie schon in den vergangenen zwölf Monaten findet die Veranstaltung als rein digitales Event statt und wird von Apple vorab aufgezeichnet. Auch wenn Bloombergs Mark Gurman schon unsere Erwartungen gedämpft hat, freuen wir uns über die neue Hardware. Doch was erwartet uns eigentlich am Dienstag?

iPad Pro als Highlight auf dem April-Event

Der Headliner des anstehenden Events dürfte das iPad Pro sein. Darin sind sich Experten, Analysten und Leaker einig. Schon seit einigen Monaten geht das Gerücht um, dass Apple eine Aktualisierung für das erste Halbjahr 2021 plant. Nun könnte es soweit sein. 

Das iPad Pro soll als erstes Apple-Produkt ein Mini-LED-Display erhalten – zumindest das 12,9-Zoll-Modell. Die kleine 11" Ausführung wird wohl noch einige Zeit mit einem LCD auskommen müssen, bevor Apple auch hier den Schalter umlegt. Der Grund hierfür ist in der Produktion zu suchen. Laut Insidern erreichen die Zulieferer noch immer nicht die gewünschten Fertigungsraten und produzieren noch viel Ausschuss. Daher nimmt man schon jetzt an, dass das 12,9" iPad Pro in den ersten Wochen mit starken Lieferengpässen zu kämpfen haben wird

Der A14X Bionic soll zudem erstmals eingesetzt werden. Diesen Hinweis fand 9to5Mac kürzlich im Code einer Beta zu iOS 14.5. Laut der Seite ist anzunehmen, dass der Prozessor auf dem M1-Chip basiert, der auch im Mac mini sowie den neuen 13" MacBook Pro sowie MacBook Air zum Einsatz kommt. Dies soll einen großen Vorteil mit sich bringen. Anstelle des herkömmlichen USB-C-Anschlusses soll der Port auf Thunderbolt 3 gebracht werden, was zahlreiche neue Möglichkeiten mitbringt.

iPad mini: Eine kleine Aktualisierung für ein kleines Tablet

Neben dem iPad Pro soll ein neues iPad mini erscheinen, nachdem die letzte Aktualisierung im März 2019 erfolgt. Jüngste Leaks zeichnen leider kein Bild vom großen Redesign. Apple soll dieses zwar weiterhin planen, aber zunächst erhält es nur einen neuen Prozessor. Während das Redesign kantiger werden und ein größeres 8,5"-Display bieten soll, bleibt für den Moment alles beim Alten. Es wird daher erwartet, dass der iPhone-Hersteller dem Mini-Tablet kommende Woche nur einen A14 Bionic als neuen Prozessor spendiert, um es leistungstechnisch auf den neuesten Stand zu hieven. Das große Upgrade könnte jedoch schon Ende 2021 nachfolgen.

AirTags als Ergänzung zu iOS 14.5

Nicht nur das iPad mini ist zwei Jahre alt. Auch die Gerüchte um die AirTags sind seit Frühjahr 2019 ein fester Bestandteil der Gerüchteküche. Schon in iOS 13 gab es Hinweise auf ein „Tag“-Produkt im Code und nur kurze Zeit später veröffentlichte Apple ein Videotutorial, in dem die Bezeichnung „AirTags“ erstmalig zu sehen war. Seither warten wir auf die Ankündigung. Laut Leakern kann es „jederzeit soweit sein“.

Seit iOS 14.5 sind sich die Experten einig: Die AirTags erscheinen schon bald. In der neuen Software integrierte Apple nämlich einen neuen Reiter in der „Wo ist?“-App. Unter „Objekte“ soll man durch das neue „Wo ist?“-Netzwerk Gegenstände tracken können. Dazu gibt es Partnerschaften mit Unternehmen wie VanMoof oder Chipolo, die das Netzwerk stärken sollen. Mit den AirTags soll jedoch einen eigenen Tracker für Gegenstände erscheinen, der neben Bluetooth auch die Ultrabreitband-Technologie beherrscht und dadurch eine präzise Ortung ermöglicht. Erstes Zubehör wurde ebenfalls schon geleakt, sodass eine Ankündigung nur eine Frage der Zeit ist.

Erscheint das Apple TV 6 im April?

Ein neues Apple TV ist ebenfalls schon eine Weile im Gespräch. Eine Veröffentlichung zum jetzigen Zeitpunkt ist natürlich möglich, gilt aber als unwahrscheinlich. Bislang war das Apple TV für den iPhone-Hersteller eher ein Herbstprodukt, da man dann wieder mehr Zeit vor dem TV verbringt, dennoch könnte die Pandemie die bestehenden Regeln ändern. Als Neuerungen erwarten wir neben einem neuen Prozessor, eine überarbeitete Fernbedienung sowie einen 120-Hz-Modus

Neue Macs kommen, aber ...

... wohl nicht am 20. April. Grundsätzlich sind natürlich immer neue Macs auf dem Weg und sie werden aktuell mehr den je erwartet. Laut Gerüchten soll Apple nämlich den iMac mit einem neuen Design bedenken und auch einen angepassten Apple-Prozessor spendieren. Auch das 16" MacBook Pro könnte nach eineinhalb Jahren wieder ein Update vertragen. Dies erscheint eher unwahrscheinlich. Es ist davon auszugehen, dass Apple die neuen Macs zur WWDC ankündigt. 

Egal, um welches neue Produkt es sich handelt. Mit Gewissheit können wir nichts zu Apples Plänen sagen, sodass wir derzeit nur abwarten können. 

Produkthinweis

Neues Apple iPhone 12 Mini (64 GB) - Schwarz

Mehr zum Thema
zur Startseite