News

Duet Air 2.0 macht alte Macs oder PC zu externen Displays

Die App Duet Air kann nun einen Mac oder Windows-Rechner als externes Display am Mac zu verwenden. Damit hat die Software sogar einer Hardwarelösung der Konkurrenz einen Vorteil und Apples Sidecar für MacOS Catalina erblasst vor Neid. 

Mit der App Duet Air 2.0 lässt sich das Display eines zweiten Notebooks als Sekundärbildschirm verwenden. Das klappt ohne Kabel und ohne weitere Hardware.

Die Fähigkeit erhält Duet Air in Form eines Updates auf Version 2.0. Besitzer der Vorversion können kostenlos upgraden. Die Latenz ist mit 30 Millisekunden natürlich nicht spieletauglich, aber für Textverarbeitungen, Tabellenkalkulationen und Präsentationen reicht die Lösung locker aus.

Bisher konnte Duet nur ein iPad als externes Display am Mac betrieben, doch mit dem Update kommen ganz neue Funktionen hinzu. Wie 9to5Mac schreibt, kann die App auch das Problem lösen, dass Apples 5K iMacs den Zielanzeigemodus nicht unterstützen.

Wo Licht ist, ist auch Schatten. Leider gibt es Duet Air 2.0  nur als Software-Abo für monatlich 2 US-Dollar oder jährlich 20 US-Dollar. Eine Android-Unterstützung soll übrigens ab Januar 2020 folgen.

Im Oktober 2019 hatte Konkurrent Luna Display, die auf einen Hardware-Adapter setzen, eine ähnliche Funktion vorgestellt, allerdings nur für Macs. Luna nennt die Funktion Mac-to-Mac und damit  können Luna-Benutzer ältere Mac-Modelle als zweite Bildschirme verwenden, so dass Sie beispielsweise ein MacBook kabellos mit einem Mac mini, iMac oder einem anderen Apple-Notebook verbinden können.

MacOS Catalina hat eine Funktion, mit der ein iPad zu einem Sekundärbildschirm gemacht werden kann. Mit anderen Macs kann Catalina hingegen nichts anfangen.

Mehr zum Thema
zur Startseite