News

Evernote: Neue AGB bedeuten Ende jeglicher Privatsphäre

Evernote plant eine Änderung seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den kommenden Januar. Dann wird sich das Unternehmen dank einer schwammigen Formulierung weitreichenden Einblick in die Notizen seiner Nutzer sichern. Anwender sollten sich deshalb langsam auf die Suche nach einer Alternative zu Evernote machen. Denn Privatsphäre ist damit quasi nicht mehr vorhanden.

Wer den Notizdienst Evernote verwendet, sollte sich auf die Suche nach einer anderen Anwendung mit ähnlichem Funktionsumfang machen. Denn Evernote wird am 23. Januar seine AGB ändern. Den neuen AGB zufolge wird Evernote sich das Recht einräumen, Einblick in alle Notizen aller Nutzer zu nehmen. Und zwar auf dreierlei Art und Weise:

Zum einen wird Evernotes KI-Projekt Zugriff auf alle Notizen haben. Das Unternehmen will auf diese Weise sein Maschinen-Lern-Programm vorantreiben. Warum eine Notiz-Software eine KI braucht, ist zwar ein Rätsel, aber geschenkt.

Tschüss Evernote!

Außerdem sollen auch ausgewählte Mitarbeiter Evernotes auf Notizen zugreifen und diese lesen dürfen. Aufgabe dieser Mitarbeiter ist es, die Fortschritte der KI überprüfen zu können. Das Unternehmen will diese Mitarbeiter ausführlich mittels Background-Checks überprüfen und extra dafür ausbilden, wie sie mit den privaten Notizen der Nutzer umgehen dürfen und müssen. Allerdings ist die Formulierung in den neuen AGB so weit gefasst, dass diese Mitarbeiter damit einfach jederzeit in alle Notizen blicken dürfen.

Drittens dürfen Mitarbeiter Einblick in die Notizen der Anwender nehmen, um eventuelle Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen Evernotes überprüfen oder einer gerichtlichen Anordnung Folge leisten zu können.

Den letzten Teil dieser Möglichkeiten hatte sich Evernote bereits zu einem früheren Zeitpunkt über AGB-Änderungen gesichert. Nun wird das Unternehmen diese Rechte in den AGB genauer ausformulieren und weiter ausbauen. Nutzer können zwar aus dem Maschinen-Lern-Programm austreten. Allerdings gibt es explizit keine Option, die Evernote-Mitarbeitern den Einblick in die Notizen aus allen möglichen Gründen verbietet.

Mehr zum Thema
zur Startseite