News

Fettes Channelstrip Plugin von Acustica Audio

Opal ist die neueste Channelstrip-Emulation von Acustica Audio. Sie soll exakt den Klangcharakter des britischen Oram Sonics Hi-Def 55 Limited Equalizer reflektieren, der einst von John Oram designt wurde. Es gibt zwei Plugins, eine Standardversion und eine erweiterte Version. Letztere bietet zusätzlich einen Preamp, Stereobreitenregler, Panoramaregler, Lautstärkeregler pro Kanal für das Ausgangssignal und eine Bearbeitungsoption des Mitte-/ Seitensignals.

Die Hauptmerkmale des authentisch gestalteten Mixing- und Mastering-Plugins umfassen eine 8-Band-Klangregelung pro Kanal und kombiniert dabei auch noch Shelf und Bell-Kurven. Abgesehen vom Low- und HighCut-Filter besitzt jedes der Bänder (Low Sweep, Low Shelf, Low Mid, High Mid, High Shelf und Hi Sweep) einen Q-Regler zur Steuerung der Güte. Filter und EQ sind pro Kanal separat an- und ausschaltbar. Ein LED-Meter gibt Aufschluss über den Pegel. Die hinter dem Plugin stehende latenzarme Core16-Engine erlaubt Aufnahmen mit Auflösungen bis zu 96 kHz.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Preis und Verfügbarkeit

Opal ist zum Einführungspreis von 89 Euro (regulär 119 Euro) in den Formaten VST, AU und AAX erhältlich.

Acustica Audio

Mehr zum Thema
zur Startseite