Ratgeber

Fit ins neue Jahr mit der Apple Watch

Das neue Jahr ist nur wenige Tage alt und schon sind einige der guten Vorsätze wieder vergessen oder gar über den Haufen geworfen. Viele Menschen nehmen sich beispielsweise vor, dass im neuen Jahr mehr Sport getrieben wird. Die Apple Watch kann Sie hier sehr gut unterstützen, wenn Sie einige Grundregeln beachten und sich vor allem nicht durch andere ablenken lassen. Damit Sie den Vorsatz einhalten, geben wir Ihnen drei Tipps auf den Weg.

So erzielen Sie optimale Messwerte mit der Apple Watch

Die Apple Watch kann Ihnen dabei helfen, dass Sie Ihre guten Vorsätze nicht so schnell abschreiben. Allerdings ist dies nicht nur Sache der inneren Einstellungen, sondern auch der Watch-Einstellung, um korrekte Messwerte zu erhalten. Apple gibt Ihnen hier umfangreiche Hilfe und erklärt Ihnen in sieben Schritten, wie Sie möglichst genaue Werte messen können. 

Sie sollten dazu etwa Ihre Körperdaten wie etwa Ihr Gewicht stets auf dem aktuellsten Stand halten. Öffnen Sie dazu die Watch-App auf dem iPhone und wählen Sie im Reiter „Meine Uhr“ den Eintrag „Health“ aus. Tippen Sie auf „Bearbeiten“, um Ihr aktuelles Gewicht einzutragen. 

Daneben sollten Sie stets sicherstellen, dass Ihre Aktivität und Ihre Training gemessen wird. Für korrekte Messwerte sollte daher das Armband nicht locker sitzen und auch die Handgelenkserkennung sollte in der Watch-App unter „Meine Uhr > Code“ aktiviert sein. Ihre Watch erkennt zwar gewisse Aktivitäten als Training, aber stellen Sie stets sicher, dass das Training auch gestartet wurde – notfalls manuell. Achten Sie dabei darauf, dass Sie ein Workout auswählen, dass der tatsächlichen Aktivität am nächsten kommt.

Kalibrieren Sie die Apple Watch vor dem ersten freien Training. Dies gilt sowohl für Modelle ohne als auch mit GPS, um Ihre Schrittlängen besser abschätzen zu können. Apple stellt hierzu eine umfangreiche Anleitung als Support-Dokument bereit. 

Kurzfassung:

  • Sicherstellen das Ihre Daten aktuell sind: „Watch-App > Meine Uhr > Health“
  • Workout manuell starten, damit kein Trainingserfolg verloren geht
  • Handgelenkserkennung muss aktiviert sein
  • Armband nicht zu locker tragen
  • Passendes Workout auswählen
  • Apple Watch kalibrieren

Ungestörtes Training

Nichts kann beim Training störender sein als Anrufe und stetige Benachrichtigungen. In watchOS 6 können Sie dies mit wenigen Handgriffen deaktivieren, sodass Sie bei keinem Training mehr gestört werden – außer es ist wirklich wichtig. Öffnen Sie dazu die Watch-App auf Ihrem iPhone und wählen Sie den Reiter „Meine Uhr“ am unteren Bildschirmrand aus. Tippen Sie dann auf „Allgemein“ und danach auf „Nicht stören“. Ziehen Sie nun den Schieberegler neben „Beim Training „Nicht stören““ nach rechts. Wenn Sie nun ein Training starten, dann wird „Nicht stören“ automatisch aktiviert und bei Trainingsende wieder deaktiviert.

Kurzfassung:

  • Watch-App auf dem iPhone öffnen
  • Im Reiter „Meine Uhr“ „Allgemein“ auswählen
  • „Nicht stören“ aufrufen
  • Schieberegler neben „Beim Training „Nicht stören““ nach rechts ziehen

So überprüfen Sie Ihre wöchentlichen Aktivitäten

Bekanntlich überwacht die Apple Watch verschiedene Aktivitäten und hilft Ihnen dabei Bewegungsziele zu erreichen. Um sich einen Überblick zu verschaffen, können Sie die Aktivitäts-App auf dem iPhone öffnen. Alternativ dazu gibt Ihnen auch die Apple Watch direkt eine wöchentliche Übersicht. Öffnen Sie dazu den Home-Bildschirm, indem Sie die Digital Crown drücken. Tippen Sie nun auf die Aktivitäts-App (Icon mit den drei Ringen) und drücken Sie dann fest auf das Display. Wählen Sie jetzt „Wochenübersicht“ aus, um einen schnellen Überblick über Kalorien, Schritte und Strecken zu erhalten.

Kurzfassung:

  • Display aktivieren
  • Digital Crown drücken
  • Aktivitäts-App auswählen 
  • Fest auf das Display drücken
  • „Wochenübersicht“ auswählen
Mehr zum Thema
zur Startseite