News

Foto-Basics: 3 Makrotipps

Erst eine wohl überlegte Bildkomposition verleiht einer Makroaufnahme das gewisse Etwas. Sie ist entscheidend, ob die Aufnahme aus der Masse heraussticht. Wir liefern 3 hilfreiche Makrotipps, die Abwechslung in den Foto-Alltag bringen.

Die Nahaufnahme bunter Blütenblätter hat nun wirklich jeder schon tausendmal gesehen. Speziell, wenn Sie noch zu den Anfängern der Makrofotografie zählen, sind Sie sich unter Umständen gar nicht darüber bewusst, wie wichtig eine kreative Bildkomposition in diesem Foto-Genre ist. Einsteigerinnen und Einsteiger konzentrieren sich häufig eher auf die Schärfe des Bildes oder darauf, möglichst nah an die kleinen Motive heranzugehen. Doch erst durch eine gute Komposition werden sich Ihre Aufnahmen von anderen abheben. 3 Makrotipps:

1. 3 Ebenen

Auch in der Makrofotografie lässt sich das Bild in 3 kompositorische Ebenen (Vordergrund, Hauptmotiv, Hintergrund) zerlegen. Das kann äußerst hilfreich sein: Die Komposition gibt dem Bild Tiefe und erzeugt Spannung. Gerade kleine Insekten oder Pflanzen gewinnen an Wirkung, wenn sie in ihrer spezifischen Umgebung gezeigt werden. Da gehört der Vordergrund genauso dazu wie der Hintergrund.

2. Natürlicher Rahmen

Gerade in der Makrofotografie kann man sich einen Effekt ganz besonders zunutze machen: die Verwendung eines natürlichen Rahmens. Im dichten Gestrüpp lassen sich häufig kleine Blätter oder Zweige finden, die das Hauptmotiv sanft im Vordergrund einrahmen. Nutzen Sie in diesen Situationen unbedingt eine geringe Schärfentiefe, indem Sie die Blende öffnen (kleine Blendenzahl). Das erzeugt eine schöne Vignette, die für stimmungsvolle Makrofotos sorgt.

3. Leitende Linien

Mithilfe leitender Linien können Sie den Blick des Betrachters nach Belieben lenken. Suchen Sie sich dafür einfach Führungslinien, die zu Ihrem Hauptmotiv leiten. Auf diese Weise stellen Sie das Makromotiv in das Zentrum Ihres Bildes und erzeugen gleichzeitig Spannung. Sehen Sie einfach durch den Sucher und beobachten SIe, was geschieht, wenn Sie die Kamera ein kleines Stückchen weiter nach links oder recht ausrichten. So sind aufregende Bildkompositionen garantiert!

Mehr zum Thema
zur Startseite