News

Google Maps: Neue Zeitachsen-Funktion zeigt besuchte Orte

Erst gestern haben wir über ein neues Update für Google Maps berichtet. Dieses brachte ein neues Widget, das die Routenführung deutlich vereinfacht. Daneben enthielt es noch eine Erweiterung für Apples iMessage. Nun kündigte Google eine weitere Neuerung für die iOS-Version an, die stückweise für die Nutzer freigeschaltet wird – die Zeitachse. Damit lassen sich die besuchten Orte nochmals rekapitulieren. 

Kurz nachdem Google die Aktualisierung auf Version 4.30.0 von Google Maps im iOS App Store veröffentlicht hat, gab das Unternehmen ein weiteres Feature bekannt, das nun Stück für Stück für die Nutzer freigegeben wird. Dabei handelt eine Zeitachse für Orte, die Sie entweder häufig besucht haben oder gestartete Routenführungen. Die Zeitachse zeigt Ihnen etwa die Routen tageweise an. Dazu hat Google der hauseigenen Karten-App einen neuen Menüpunkt spendiert.

Diesen erreichen Sie, wenn Sie im Suchfeld auf das Symbol mit den drei Zeilen tippen. Anschließend sehen Sie den Menüpunkt „Meine Zeitachse". Ein Tipp darauf und Sie können einfach und schnell die Orte ausfindig machen, die Sie in den letzten Tagen, Wochen und Monaten besucht haben. Sollte der Ort nicht genau mit Ihrem Besuch übereinstimmen, dann können Sie den Namen und die Adresse entsprechend anpassen. 

Die Zeitachse beinhaltet einige Vorlagen und kann Ihnen sogar die zurückgelegte Gesamtstrecke anzeigen. Es ist ebenfalls möglich zu sehen, wie Sie welche Strecke zurückgelegt haben (zu Fuß, mit dem Rad, mit dem Auto usw.). Übrigens werden die besuchten Orte nicht nur mit dem Datum, sondern auch mit Uhrzeiten versehen, um seinen Tagesverlauf möglichst präzise zu verfolgen.

Bei Datenschutzbedenken beziehungsweise um die eigene Privatsphäre zu schützen, kann die Funktion mit wenigen Handgriffen deaktiviert werden.

Mehr zum Thema
zur Startseite