News

Das ist der größte USB-Stick der Welt

Kingston wird sich gedacht haben, dass man doch einmal einen richtig großen USB-Stick bauen könnte. Herausgekommen ist der DataTraveler Ultimate GT. Der USB-Stick arbeitet mit USB 3.0, ist extrem widerstandsfähig, klein, schwer und besitzt eine 2 TB großen Speicher. Noch hat das Unternehmen aber nicht verraten, wie teuer dieses Speichermedium sein wird und wann genau es auf den Markt kommt.

Wer auf der Suche nach einem großen USB-Stick ist, der ist beim DataTraveler Ultimate GT von Kingston genau richtig. Denn dieser USB-Stick bietet ganze 2 TB Speicherplatz. Das sollte bei den meisten Nutzern für die gesamte Musik- und Filmsammlung ausreichen.

Der DataTraveler Ultimate GT misst trotz seines gigantischen Speichers nur 72 Millimeter x 26,9 Millimeter x 21 Millimeter. Der Anschluss ist USB 3.0. Es sollte somit also nicht mehrere Tage dauern, um den USB-Stick vollzumachen – vorausgesetzt auch der angeschlossene Computer beherrscht USB 3.0. Und hier ist leider auch der Nachteil des DataTraveler Ultimate GT zu finden: Ein USB-C-Stecker wäre besser gewesen als ein USB-A-Anschluss, da diesem Port zweifellos die Zukunft gehört. Käufer eines MacBook Pro von 2016 können Kingstons USB-Stick also beispielsweise nur mit Adapter oder über ein Dock anstecken. Und es ist ja nicht so, dass es in Zukunft mehr Notebooks mit vielen USB-A-Anschlüssen geben wird. Ganz im Gegenteil, nach und nach werden alle Hersteller Apple folgen und ebenfalls auf USB-C setzen.

Der DataTraveler Ultimate GT ist sehr widerstandsfähig

Der DataTraveler Ultimate GT besitzt ein Gehäuse aus Metall. Dadurch sollte er sehr robust sein und diversen Umwelteinflüssen widerstehen können; er ist deshalb aber auch recht schwer. Außerdem verspricht der Hersteller, dass dieser USB-Stick Temperaturen zwischen 60 Grad und -25 Grad Celsius aushält – im Betrieb. Ist das Gerät nicht angeschlossen soll es sogar Temperaturen zwischen -40 Grad und über 80 Grad Celsius aushalten, ohne das Daten verloren gehen oder sonstige Schäden verursacht werden.

Wann es den USB-Stick zu kaufen geben wird und wie viel er kosten soll, hat Kingston noch nicht verraten.

Mehr zum Thema
zur Startseite