News

iFixit zerlegt iPhone SE - ein alter Bekannter fehlt

Beim Teardown des iPhone SE 2020 durch iFixit gibt es Überraschungen. Welche Komponenten fehlen, erfährst du im Text.

Es hat nicht lange gedauert, da haben die Reparaturexperten von iFixit auch das neueste Smartphone von Apple zerlegt. Das iPhone SE war in wenigen Minuten auseinander gebaut, nachdem ein paar Schrauben gelöst, der Kleber erwärmt und das Display vorsichtig abgehoben wurde.

Im Inneren versteckt sich Hardware, die teilweise sehr neu ist und teilweise wohl uralt. So wurde natürlich Apples neuester Prozessor A13 eingebaut, aber auch die alten Kameras des iPhone 8. Mit der Rechenleistung des A13 entstehen so vielleicht etwas bessere Bilder aber Apple hätte durchaus etwas modernere Technik verbauen können. Natürlich ist diese Maßnahme natürlich eine von vielen, um den Preis möglichst gering zu halten. So ist es auch zu erklären, dass das Logic Board des iPhone 8 in das SE passt und umgekehrt.

Eines darf man aber neben dem Prozessor nicht vergessen. Das iPhone SE 2020 verfügt über LTE der Gigabit-Klasse mit 2x2 MIMO und 802.11ax WLAN 6 mit 2x2 MIMO sowie Bluetooth 5.0 und NFC - wie das iPhone 11.

Wie iFixit bemerkt, sind nicht nur die Kameras und das Gehäuse identisch sondern auch der SIM-Steckplatz und die Vibrationsmaschine Taptic Engine. Auch das Display ist das gleiche. Apple hat hier wirklich gespart. Auch das Mikrofon und der Näherungssensor sind aus dem iPhone 8 entnommen.

Der Akku sieht zwar auf den ersten Blick gleich aus, doch der hat einen anderen Stecker (den aus dem iPhone 11) und lässt sich damit zwischen den Modellen nicht tauschen. Das ist leider eines der Teile, die im Laufe eines Smartphone-Lebens durchaus einmal gewechselt werden müssen. Hier kann das iPhone 8 bzw. dessen Ersatzteile leider nicht verwendet werden. Ein alter Bekannter aus dem iPhone 8 fehlt ebenfalls: Dem neuen SE fehlt wie der iPhone 11-Reihe die Funktion 3D Touch.

Dennoch ist iFixit recht angetan von den Möglichkeiten, das iPhone 8 als Ersatzteilspender nutzen zu können. Zahlreiche Teile sind somit schon bei unabhängigen Reparaturbetrieben auf Lager. So ist es auch kein Wunder, dass iFixit dem iPhone SE 2020 auf der Reparaturskala von 1 bis 10 eine ordentliche 6 verpasste.

Mehr zum Thema
zur Startseite