News

Intel will wohl bei TSMC Chips fertigen lassen

Intel scheint mit Apples Auftragsfertiger TSMC und auch mit Samsung über die Teilauslagerung der Chipproduktion gesprochen zu haben.

Sieht Intel ein, dass seine Chips nicht mehr konkurrenzfähig genug sind und geht deshalb zu TSMC? Mitnichten. Bei der angedachten Teilverlagerung der Produktion geht es nicht darum, ARM-Chips zu bauen oder so etwas, sondern um die Produktion von Chips nach Intels Design.

Dennoch ist der Zeitpunkt natürlich für Außenstehende seltsam: TSMC produziert Apples eigenen Chips und Apple verließ vorher Intel als Prozessorlieferanten.

Bloomberg berichtet, dass es aber noch keine Entscheidung hinsichtlich der Produktionsverlagerung gegeben hat. Warum Intel überhaupt in Erwägung zieht, so etwas zu tun? Bloomberg berichtet, dass Intel "auf kurzfristige Verbesserungen seiner eigenen Produktionskapazitäten hofft“.

Sollte die Entscheidung pro TSMC fallen, würde es dem Bericht nach bis mindestens 2023 dauern, bis die ersten Intel-Chips made by TSMC auf den Markt kommen.

Eine Entscheidung soll nach dem 21. Januar 2021 bekannt gegeben werden. Dann veröffentlicht Intel seine Quartalszahlen.

TSMC arbeitet aktuell daran, auf den 4-Nanometer-Prozess umzustellen, was eine Menge Geld kostet. Im vierten Quartal 2021 werden erste Testproduktionen erwartet, 2022 kommt dann die Massenproduktion. Intel scheint so schnell nicht hinterherzukommen.

Was meinst du? Sollte Intel diesen Schritt tun oder ist das einfach zu peinlich für den Chiphersteller, bei der Konkurrenz fertigen zu lassen?

Produkthinweis

Neues Apple iPhone 12 (256 GB) - Schwarz

Mehr zum Thema
zur Startseite