News

iOS 13.14 veröffentlicht: Das sind die neuen Funktionen auf dem iPhone

Die Fähigkeiten des iPhones nehmen mit jedem Update weiter zu. Mit iOS 13.4 erwartet die Nutzer eine Menge neuer Funktionen und Veränderungen.

  • Neun neue Memoji-Sticker
  • iCloud-Drive: Ordner teilen
  • Mail: Neue Navigationsleiste
  • CarPlay-Verbesserungen
  • CarKeys als neue Funktion
  • Universal-Apps für iPhone, iPad, Apple TV und Mac

Memojis und Mail 

In puncto Kommunikation hat Apple mit iOS 13.4 kleinere Neuerungen eingeführt. Ab sofort stehen neun weitere Memoji-Sticker in der Emoji-Tastatur zur Verfügung und ergänzt damit das in iOS 13 integrierte Feature, das unabhängig von der TrueDepth Kamera auf allen kompatiblen Geräten funktioniert. Zu den neuen Stickern gehören unter anderem ein lachendes Gesicht mit Herzen, Partylaune oder auch ein schockiertes Gesicht. Die Sticker lassen sich bereits in vielen Apps von Drittanbietern verwenden.

Eine kleine aber wichtige Neuerung stellt die Neuorganisation der Menüleiste in Mail dar. Während sich bislang der Papierkorb zu nah am Antwort-Button befand und damit oft Mails durch leichtes Vertippen gelöscht wurden, änderte Apple dies nun. Man legt nun beide Elemente auf gegenüberliegende Seiten und zusätzlich fügte auch wieder den Button zum Verschieben sowie zum Erstellen einer neuen E-Mail ein.

Apples Bemühungen rundum das Auto: CarPlay und CarKey

CarPlay unterstützt mit iOS 13.4 auch Drittanbieter-Navigations-Apps im Dashboard, sodass man nicht mehr zwangsläufig auf Apple Karten angewiesen ist. Außerdem verbesserte Apple die Navigationsanzeige insgesamt, sodass etwa bei Anrufen weiterhin Informationen zur Route angezeigt werden.

Ein unangekündigtes Highlight ist CarKey. Als Teil des „Car Connectivity Consortiums“ arbeitet Apple an der Zukunft des Autoschlüssels mit. Mit CarKey will man einen digitalen und sicheren Schlüssel bieten, der sich mit anderen Personen teilen lässt und das Fahrzeug etwa via NFC öffnet und sogar startet. Die Freigaben kann der Schlüsselinhaber leicht verwalten und sogar per iMessage verschicken.

iCloud Drive: Jetzt mit Ordner-Freigaben

Ein weiteres nützliches Feature ist die Freigabe von iCloud-Drive-Ordnern. Die Funktion sollte bereits mit iOS 13 erscheinen und wurde nun für iOS 13.4, macOS 10.15.4 und iPadOS 13.4 nachgereicht. Apple holt damit weiter auf die Cloud-Konkurrenten auf und erlaubt Nutzern das einfache Teilen von ganzen Ordnern. Zuvor konnte man nur einzelne Dateien teilen. Dadurch können ab sofort mehrere Nutzer gleichzeitig an Projekten arbeiten und die Daten synchronisiert allen zur Verfügung stellen.

Unversal-Apps für alle

Wie unter iPadOS 13.4 erweitert Apple mit dem jüngsten Update auch die Universal-Apps, die bislang nur zwischen Geräten wie dem iPhone, iPad und dem Apple TV funktionierten. Jetzt steht die Funktion auch auf dem Mac bereit, sodass Entwickler App-Bundles zusammenstellen können, die Apps für unterschiedliche Plattformen beinhalten. Wenn es der Entwickler erlaubt, reicht es aus, eine App nur einmal zu kaufen, um diese dann auf allen weiteren Geräten kostenfrei nutzen zu können. Zuvor funktionierte dies nur zwischen den auf iOS-basierten Geräten.

iOS 13.4: Das sind die Release-Notes

Mit iOS 13.4 erhältst du neue Memoji-Sticker und die iCloud Drive-Ordnerfreigabe in der App „Dateien“. Dieses Update enthält zudem Fehlerbehebungen und Verbesserungen.

Memoji

  • Neun neue Memoji-Sticker, darunter „Lächelndes Gesicht mit Herzen“, „Zusammengepresste Hände“ und „Party-Gesicht“

Dateien

  • iCloud Drive-Ordnerfreigabe in der App „Dateien“
  • Optionen zum Beschränken des Zugriffs ausschließlich auf Personen, die du ausdrücklich eingeladen hast, oder zum Erlauben des Zugriffs für alle Personen, die über einen Link zum Ordner verfügen
  • Zugriffsrechte zum Auswählen, wer Änderungen vornehmen und Dateien hochladen darf beziehungsweise wer nur lesen und Dateien herunterladen darf

Mail

  • Stets sichtbare Steuerelemente zum Löschen, Verschieben, Beantworten oder Verfassen einer Nachricht in der Konversationsdarstellung
  • Antworten auf verschlüsselte E-Mails werden automatisch verschlüsselt, wenn S/MIME konfiguriert ist

App Store mit Apple Arcade

  • Unterstützung für universalen Kauf ermöglicht die Nutzung einmal gekaufter, teilnehmender Apps auf iPhone, iPod touch, iPad, Mac und Apple TV
  • Anzeige zuletzt gespielter Arcade-Spiele im Arcade-Tab, um auf dem iPhone, iPod touch, iPad, Mac und Apple TV weiterspielen zu können
  • Listendarstellung für „Alle Spiele anzeigen“

CarPlay

  • Unterstützung für Navigations-Apps von Drittanbietern für das CarPlay Dashboard
  • Anzeige von Informationen während eines Anrufs auf dem CarPlay Dashboard

Erweiterte Realität

  • AR-Übersicht unterstützt die Audiowiedergabe in USDZ-Dateien​

Tastatur

  • Unterstützung für Eingabevorschläge in Arabisch

Dieses Update enthält zudem Fehlerbehebungen und Verbesserungen. Dieses Update:

  • Fügt eine Anzeige in der Statusleiste hinzu, wenn die VPN-Verbindung auf iPhone-Modellen mit Komplettbildschirm-Displays getrennt wird
  • Korrigiert ein Problem in der App „Kamera“, bei dem der Sucher nach dem Start möglicherweise als schwarzer Bildschirm angezeigt wird
  • Behebt ein Problem, bei dem die App „Fotos“ übermäßig viel Speicherplatz zu belegen scheint
  • Löst ein Problem in der App „Fotos“, das möglicherweise das Teilen eines Bilds mit der App „Nachrichten“ verhindert, wenn iMessage deaktiviert ist
  • Korrigiert ein Problem in Mail, bei dem Nachrichten womöglich nicht in der richtigen Reihenfolge erscheinen
  • Behebt ein Problem in Mail, bei dem die Konversationsliste eventuell leere Zeilen anzeigt
  • Löst ein Problem, bei dem Mail abstürzen kann, wenn in der Übersicht auf die Taste „Teilen“ getippt wird
  • Korrigiert ein Problem in „Einstellungen“, bei dem mobile Daten fälschlicherweise als deaktiviert angezeigt werden können
  • Behebt ein Problem in Safari, bei dem Webseiten nicht invertiert dargestellt werden, wenn sowohl der Dunkelmodus als auch „Umkehren – Intelligent“ aktiviert sind
  • Löst ein Problem, bei dem aus Webinhalten kopierter Text beim Einsetzen möglicherweise nicht sichtbar ist, wenn der Dunkelmodus aktiviert ist
  • Korrigiert ein Problem in Safari, bei dem CAPTCHA-Kacheln fehlerhaft angezeigt werden können
  • Behebt ein Problem, bei dem die App „Erinnerungen“ eventuell keine neuen Mitteilungen für eine überfällige, wiederkehrende Erinnerung ausgibt, bis diese als „erledigt“ markiert wird
  • Löst ein Problem, bei dem die App „Erinnerungen“ möglicherweise Mitteilungen für erledigte Erinnerungen sendet
  • Korrigiert ein Problem, bei dem iCloud Drive auch ohne Anmeldung in Pages, Numbers und Keynote verfügbar zu sein scheint
  • Behebt ein Problem in Apple Music, bei dem Musikvideos unter Umständen nicht in hoher Qualität gestreamt werden
  • Löst ein Problem, bei dem in bestimmten Fahrzeugen die CarPlay-Verbindung verloren geht
  • Korrigiert ein Problem in CarPlay, bei dem die Darstellung in der App „Karten“ unter Umständen kurz aus dem aktuellen Bereich verschwindet
  • Behebt ein Problem in der App „Home“, bei dem durch Tippen auf eine Aktivitätsmitteilung von einer Sicherheitskamera eine andere Aufnahme geöffnet werden kann
  • Löst ein Problem, bei dem die Kurzbefehle möglicherweise nicht erscheinen, wenn von einem Bildschirmfoto aus auf das Menü „Teilen“ getippt wird
  • Verbessert die birmanische Tastatur so, dass Interpunktionszeichen jetzt über Zahlen und Symbole zugänglich sind

Einige Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Ländern oder Regionen oder auf allen Apple-Geräten verfügbar. Weitere Informationen zu den Sicherheitsaspekten von Apple-Softwareupdates findest du unter:

https://support.apple.com/kb/HT201222

Produkthinweis

Apple iPhone 11 (128 GB) - (PRODUCT)RED (inklusive EarPods, power adapter)

Mehr zum Thema
zur Startseite