News

iOS 14, tvOS 14 und watchOS 7 kommen: Apple nennt die Termine

Apple stellte am heutigen Abend nicht nur tolle neue Produkte vor, sondern kündigte auch Termin für die neuen Betriebssysteme iOS 14, iPadOS 14 und Co. an.

Auf der WWDC 2020 stellte Apple die neuesten Betriebssysteme für iPhone, iPad, Apple Watch, Apple TV und natürlich den Mac vor. Damit werden die vorhandenen Geräte wie ein Stück besser. Wir verraten dir, auf welche Neuerungen du dich freuen darfst.

iOS 14: Widgets erobern den Home-Bildschirm

Apples wichtigstes Update ist wie jedes Jahr iOS. Versionsnummer 14 bringt einige Neuerungen mit sich, die wir bereits von Android kennen. Am auffälligsten sind die Widgets auf dem Home-Bildschirm, die dir auf Wunsch zusätzliche Informationen und eine erhöhte Interaktivität versprechen. Dadurch verschieben sich deine Apps natürlich und mehr Seiten sind die Folge.

Für mehr Übersicht soll daher die neue App-Mediathek bringen, die alle Apps automatisch in Kategorien ordnet und dir auch die zuletzt installieren Apps anzeigt. Daneben kommt das Bild-in-Bild-Feature vom iPad auf das iPhone und erlaubt die FaceTime-Anrufe im gesamten System „mitzunehmen“. Apropos Anrufe: Apple hat den Anrufbildschirm verbessert. Geht ein Anruf ein, dann wird nun nicht mehr der ganze Bildschirm geblockt.

Daneben warten noch zahlreiche Neuerungen in Nachrichten, Karten, Home und Safari auf dich. Bis du allerdings das neue Siri sowie die neuen App Clips verwenden kannst, musst du dich noch etwas gedulden. iOS 14 soll gemeinsam mit iPadOS 14 am 16. September erscheinen.

watchOS 7: Schlaf geht über alles

Es kündigte sich an, aber Apple machte die Ankündigung erst auf der WWDC 2020: Die Apple Watch wird zum Schlaftracker und sanften Wecker. Mit watchOS 7 integriert Apple einen Schlafmodus in die Watch. Damit aktiviert man automatisch „Nicht stören“ und schaltet auch das Display ab, um unnötige Helligkeit zu verhindern. Neben der Schlaferfassung weist dich die Uhr dann auf Schlafzeiten hin und gibt dir Hinweise zum Akkustand, sodass deine Uhr nie leer ist.

Während es auch neue Zifferblätter gibt, die jetzt auch teilen kannst, bringt dir watchOS 7 neue Trainingsmethoden und eine besondere Gesundheitsfunktion: Händewaschen. Die Uhr erkennt anhand deiner Bewegung und Wassergeräusche, dass du gerade deine Hände wäschst und startet automatisch einen Countdown. Kommst du nach Hause und wäschst sie dir nicht innerhalb weniger Minuten, erhältst du ebenfalls eine Benachrichtigung. 

Du musst dich nicht mehr allzu lange gedulden, bis du watchOS 7 auf deiner Apple Watch Series 3 oder neuer installieren kannst. Laut Apple soll das Update am 16 September bereitstehen.

tvOS 14: Neues an der Oberfläche

Besonders stiefmütterlich behandelte Apple wieder tvOS 14. Mit dem Update weitet man die Bild-in-Bild-Funktion von der TV-App auf das gesamte Betriebssystem aus, sodass du einfach zwischen Apps wechseln kannst, ohne dass das Video abbricht. Zudem gibt man fortan eine bessere Kontrolle über dein smartes Zuhause. Während bislang schon Siri als Steuergerät funktionierte, integrierte man nun Steuerelemente in das Kontrollzentrum. 

Nennenswert sind allerdings auch die neuen Audio- und Video-Features. Du kannst nun Inhalte über deine AirPods hören und mit einem anderen AirPods-Nutzer teilen. Daneben führte man räumliches Audio für die AirPods Pro ein, um einen Surroundsound zu simulieren. YouTube-Nutzer werden sich besonders freuen. Apple führt die Unterstützung von VP9 ein und bringt damit 4K-Inhalte auf die kleine schwarze Box.

Wie Apple nun bestätigte, erscheint tvOS 14 ebenfalls am 16. September.

Mehr zum Thema
zur Startseite