News

iOS 14.5 lässt dich dein iPhone trotz Maske entsperren – so funktioniert's

Mit iOS 14.5 bereitet Apple ein sehr umfangreiches Update vor. Vor allem unterwegs dürfte ein neues Feature das Entsperren des iPhones mit Maske erleichtern. Wir verraten dir, wie das genau funktioniert.

Nachdem der iPhone-Hersteller in der vergangenen Woche iOS 14.4, watchOS 7.3 sowie macOS Big Sur 11.1 veröffentlichte, erschienen nun erste Betaversionen zu den nächsten Softwareupdates. Besonders iOS 14.5 rückt dabei in den Mittelpunkt und bringt mehr Komfort auf das iPhone, wenn man mit Maske unterwegs ist. Apple hatte zwar schon bei Face ID nachgebessert und führt bei erkannter Maske schneller zur Code-Eingabe, aber dies ist nur bedingt praktisch und sicher. Mit iOS 14.5 führt man daher eine praktische Möglichkeit ein, um höchstmöglichen Komfort und Sicherheit zu gewährleisten: Das Entsperren mit der Apple Watch.

iOS 14.5: Apple Watch entsperrt das iPhone

Aktuell nur in den Betas verfügbar, dürfen sich bald alle Nutzer mit Apple Watch über ein einfaches Entsperren freuen. Vorausgesetzt sind dabei iOS 14.5 sowie watchOS 7.4. Sobald die Software installiert ist, kann es schon fast losgehen. Zum jetzigen Stand ist das Feature nämlich nicht standardmäßig aktiviert, sondern muss manuell eingeschaltet werden – wie beim Entsperren am Mac.

Dazu öffnet man die Einstellungen-App und ruft „Face ID & Code“ auf. Anschließend zieht man den Schieberegler unter „Entsperren mit der Apple Watch“ nach rechts. Losgehen kann es danach immer noch nicht. Du musst sicherstellen, dass sich die Apple Watch entsperrt an deinem Handgelenk befindet und du sie mit einem Passcode gesichert hast. Ansonsten lässt sich die neue Funktion aus Sicherheitsgründen nicht verwenden. 

Wie funktioniert das Entsperren mit der Apple Watch?

Anders als am Mac reicht es nicht aus, wenn du die Apple Watch trägst, um das Gerät zu entsperren. Das iPhone muss weiterhin vor das Gesicht gehalten werden. Dabei wird die Maske erkannt und ein Teilscan deines Gesichts durchgeführt. Daneben wird überprüft, ob die Apple Watch in der Nähe des iPhones ist und ob sie bereits entsperrt ist. Sind alle Kriterien erfüllt, wird das iPhone wie gewohnt entsperrt und eine kleine Vibration am Handgelenk informiert dich zusätzlich über das Entsperren. Solltest du damit nicht einverstanden sein, kannst du das iPhone von der Apple Watch aus wieder sperren. Dazu zeigt sie dir einen kleinen Button an, den du lediglich antippen musst. 

Grenzen der Entsperr-Funktion

Es ist natürlich überaus praktisch, wenn man das iPhone mit der Apple Watch entsperren kann, während man eine Maske trägt, aber leider versäumt Apple nach aktuellem Stand, weitere Features zu integrieren. Anders als am Mac ist die Apple Watch beim iPhone lediglich zum Entsperren konfiguriert. Dies bedeutet, dass du weder Apps mit Face ID noch Apple Pay oder das automatische Ausfüllen von Passwörtern in Safari nutzen kannst. Für diese Funktionen wird weiterhin die Eingabe des Passcodes benötigt – leider.

Was haltet ihr von der neuen Funktionen? Hättet ihr euch das auch schon früher gewünscht? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zum Thema
zur Startseite