News

iPad Air 4: Neuer Benchmark verrät größeren Arbeitsspeicher

Das neue iPad Air 4 bekommt als erstes Gerät den neuen A14 Bionic spendiert. Während die Leistungsfrage geklärt ist, blieb offen, wie viel Arbeitsspeicher Apple integriert hat.

Auch in diesem Jahr übertrifft Apples A14 Bionic wieder die Erwartungen und dürfte sich schnell zum leistungsfähigsten Chip für Smartphones aufschwingen. Apple beweist damit einmal mehr großes Können. Wie auch am Mac ist das System nur so gut wie sein schwächstes Glied, was zu einem Flaschenhals bei Leistungsmessungen führt.

iPad Air 4: Benchmark zeigt die Power

Über das vergangene Wochenende kamen einige neue Details zum iPad Air (4. Generation) ans Licht. Dabei konnte das neue Mittelklasse-Tablet bei Geekbench im Single-Core-Test eine Wertung von 1.583 erzielen, während der Multi-Core-Test stattliche 4.198 Punkte aufwies. Im Vergleich dazu erreichte der Vorgänger (A12 Bionic) nur eine Wertung von 1.112 Punkten im Single-Core-Check und 2.832 Punkte im Multi-Core-Bereich. Damit hat Apple die Leistung deutlich erhöht und verhilft dem iPad Air in der vierten Generation zu neuen Höhen.

Gleichzeitig bestätigte der Benchmark-Test auch, dass Apple den Arbeitsspeicher aufgestockt hat. In der dritten Generation kamen noch 3 GB RAM zum Einsatz, während es im neuen Modell 4 GB sind, die vor allem im Bereich Multitasking eine Leistungsverbesserung ermöglichen sollen. Dadurch können etwa mehr Tabs in Safari oder Apps gleichzeitig geöffnet sein, ohne dass sie bei einem Wechsel nachgeladen werden müssen. Dadurch wird die Bedienung weniger durch Wartezeiten unterbrochen.

A14 Bionic: Ein Ausblick auf das iPhone 12

Übrigens gibt der Geekbench auch einen Ausblick auf die Leistung der iPhone-12-Reihe. Vor allem in den Bereichen Leistung und Effizienz sollen die neuen Geräte ordentlich profitieren. Apple lässt den A14 Bionic erstmals im 5-Nanometer-Verfahren fertigen. Dies wirkt sich nicht nur auf die Größe aus, sondern benötigt auch weniger Energie, sodass die Batterielaufzeit durchaus länger ausfallen könnte. 

Allerdings stehen sowohl die Ankündigung der iPhone-12-Modelle als auch ein Termin für das iPad Air 4 aus. Letzteres soll laut Apple irgendwann im Oktober erscheinen. 

Mehr zum Thema
zur Startseite