News

iPad mini 4: Geleakte Bilder und Video zeigen künftiges Mini-iPad im iPad Air 2-Design

Viele Gerüchte rund um das künftige iPad mini 4 gibt es derzeit noch nicht - doch jetzt sind Bilder auf der französischen Webseite Nowhereelse aufgetaucht, die angeblich die nächste Generation des Mini-iPads zeigen. Gleich vorweg fällt auf den ersten Blick auf, dass Apple das Design des Winzlings an das des iPad Air 2 angepasst hat. Auch sind den Bildern zufolge Hardware-Tasten verschwunden. Diese Funktionen könnten künftig über das Betriebssystem gesteuert werden.

Die in der Regel vertrauenswürdige und somit häufig zitierte französische Webseite Nowhereelse.fr hat Fotos des künftigen iPad mini 4 veröffentlicht und gibt somit einen Vorgeschmack auf das Design. Dieses orientiert sich an dem iPad Air 2 - das heißt, Apple scheint hier einige Eigenschaften des größeren iPad-Modells für das kleinere zu übernehmen beziehungsweise letzteres and ersteres anzupassen.

Sollten die Fotos recht behalten, wird Apple seinem iPad mini 4 beispielsweise einen überarbeiteten Lautsprecher-Grill verpassen. Mit anderen Worten: Aus den zwei Reihen wird nur noch eine Reihe an ausgestanzten Löchern. Auch suggerieren die Bilder, dass das iPad mini 4 um einiges dünner sein wird als sein Vorgänger.

Apple spart zudem Hardware-Tasten am Gehäuse ein. Anstatt weiterhin auf die Stumm-Taste zu setzen, verlegt das Unternehmen diese Funktion scheinbar ganzheitlich in das Betriebssystem, genau genommen in das Kontrollzentrum, wo der Nutzer die gleiche Funktion Software-seitig aufrufen kann.

Ob und inwiefern die Bilder echt sind, lässt sich zwar bisher nicht genau sagen, doch die vorliegenden Indizien sprechen dafür, dass es sich um authentische Aufnahmen handelt - nicht zuletzt, da Apple das iPad-Design vereinheitlichen will. Und somit liegt es auf der Hand, dass Apple sein künftiges iPad mini an das Design des iPad Air 2 heranführen wird.

Mehr zum Thema
zur Startseite