News

Was morgen auch noch kommt

Apple wird am Dienstagabend deutscher Zeit nicht nur einen neuen Apple Pencil nebst iPad Pro vorstellen.

Zu seinem Spring-Loaded-Event wird Apple nach Meinung der Analysten von Wedbush nach einem Bericht von 9to5Mac nicht nur ein iPad Pro vorstellen sondern auch ein Einsteiger-iPad und ein iPad mini. Außerdem soll das iPad Pro tatsächlich teurer werden, um die Kosten für die bessere Displaytechnik aufzufangen, die im Profi-Tablet verbaut werden soll.

Wie Daniel Ives von Wedbush schriebt, soll der Fokus des Events auf neuen iPads liegen. Das betrifft also nicht nur das iPad Pro, sondern auch das iPad mini und das Einsteigermodell des iPads.

Bei den Pro-Modellen des Tablets soll ein neuer A14X-SoC verbaut werden, und beim Top-Modell mi 12,9 Zoll großer Bildschirmdiagonale soll auch ein Mini-LED-Display dazu kommen. Bei dieser Technik können ähnlich wie bei LEDs schwarze Bildschirmbereiche und damit hohe Kontraste erreicht werden. Dazu soll ein Thunderbolt-Anschluss kommen. Das wäre ein schönes Update für das größte iPad, wird den Preis jedoch mit Sicherheit hochtreiben. Das kleinere iPad Pro wird das Display wohl nicht bekommen, vielleicht aber neben einem besseren Prozessor auch eine bessere Kamera-Kombination. Das neue iPad mini und die nächste Generation des Einsteiger-iPads sollen hingegen nicht teurer werden.

Die Neuerungen beim iPad mini und dem iPad könnten deutlich unspektakulärer ausfallen: Vermutlich gibt es neue SoC, aber das war es schon.

Weitere Neuerungen sollen bunte iMacs, AirTags und vielleicht auch neue Kopfhörer sein.

Deine Meinung ist gefragt

Was erwartest du für das Apple Spring Loaded Event am Dienstag um 19 Uhr deutscher Zeit? Schreibe deine Erwartungen und Hoffnungen gerne in die Kommentarfelder unterhalb dieser News, wir sind sehr gespannt.

Produkthinweis

2019 Apple iPad Mini (7,9", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (5. Generation)

Mehr zum Thema
zur Startseite