News

iPad Pro 2021 kommt: Termin für Vorstellung steht wohl fest

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Wenn man aktuellen Berichten glauben darf, wird Apple im März das erste Event in 2021 abhalten und könnte unter anderem das neue iPad Pro vorstellen.

Erst vor wenigen Tagen berichteten wir, dass Apple womöglich schon bald das neue iPad Pro sowie die AirTags vorstellen könnte. Allerdings wollten sich die Leaker noch auf keinen genauen Termin festlegen. Dies änderte sich nun mit einem Bericht der koreanischen Website Economic Daily News

Termin für März-Event steht wohl fest

Wie die Seite berichtet, könnte Apple das erste große Event in 2021 am 16. März abhalten. Dabei soll es sich wieder um ein rein digitales und voraufgezeichnetes Event handeln. Allerdings ist die Quelle etwas fragwürdig, da man sich lediglich auf Tweets bezieht. Daneben liegt die Trefferquote der Publikation bei knapp über 60 Prozent. 

Trotz dieser beiden Unzulänglichkeiten erscheint der 16. März als durchaus plausibel. Schließlich stellte Apple das iPad Pro in 2020 am 18. März vor und hielt in den beiden Vorjahren gegen Ende März das Medien-Event zu Apple TV+ sowie eine Bildungsveranstaltung ab. Damit würde das genannte Datum in den richtigen Zeitrahmen fallen.

Was könnte Apple im März 2021 vorstellen? 

Das Highlight des Events dürfte natürlich ein neues iPad Pro sein, nachdem es in 2020 nur ein mageres Update erhielt. In 2021 wird erwartet, dass Apple dem Pro-Tablet den neuen A14X Bionic spendiert und damit die Leistung deutlich anhebt. Zusätzlich könnte es erstmals optional mit einem 5G-Modem ausgestattet sein, während man das Display letzten Spekulationen zufolge auf die Mini-LED-Technologie umstellt und damit OLED-Qualität auf Tablet bringt – ohne die Nachteile. Als kleines Extra könnte Apple dem Tablet MagSafe für Accessoires spendieren. Damit könnte man etwas den Ladeprozess vereinfachen.

Auch wenn Apple wohl schon 40 Minuten darüber sprechen könnte, sollen weitere Produkte angekündigt werden. Dazu zählt das kleine iPad mini, das im vergangenen Jahr kein Update erhielt. Den Gerüchten nach soll Apple ihm einen A14 Bionic spendieren und die Displaygröße auf bis zu 9 Zoll erhöhen, ohne dass die Abmessungen geändert werden. Kurz: Die Ränder schrumpfen weiter.

Als überfälligen Bonus könnte Apple endlich die AirTags vorstellen, die schon seit Anfang 2019 durch die Gerüchteküche geistern. Der Objekttracker soll mit Bluetooth sowie Ultrabreitband-Technologie ausgestattet sein und sich auf wenige Zentimeter genau lokalisieren lassen. So findest du deinen Schlüssel, deine Brieftasche oder andere Gegenstände garantiert wieder. Neben der erweiterten Funktionalität sind wir hierbei besonders auf den Preis gespannt, der zwischen 15 und 30 Euro liegen könnte.

Was meint ihr? Hält Apple am 16. März ein Event ab oder veröffentlicht Apple die neuen Produkte wieder nur per Pressemitteilung? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Mehr zum Thema
zur Startseite