News

iPad-Pro-Tastatur-Hülle von EasyAcc im Test

Einen direkten Vergleich mit dem Smart Keyboard Folio von Apple verliert die EasyAcc-Tastatur-Hülle für das iPad Pro 11 Zoll in fast allen Punkten. Doch sie kann an einer Stelle sogar mehr als das Original von Apple und besonders der Preis ist attraktiv.

Wer schon einmal längere Zeit mit dem Smart Keyboard Folio oder gar dem Magic Keyboard von Apple gearbeitet hat, der wird mit der günstigen Ausführung von EasyAcc keine Freude haben und kann an dieser Stelle aufhören zu lesen. Wer allerdings bei den original Tastaturhülle von Apple beim Blick auf den Preis (zu Recht) kurz ohnmächtig vom Stuhl gesunken ist und nach einer preiswerten Alternative sucht, der sollte sich diesen Testbericht etwas genauer ansehen.

Produkthinweis

EasyAcc Tastatur Hülle Kompatibel mit iPad Pro 11 2020/2018, Beleuchtete Tastatur Magnetische Kabelloser Bluetooth Abnehmbare Deutsche QWERTZ (A2228/ A2231/ A2068/A2230), Schwarz

Platz für iPad, Tastatur und Pencil

Die EasyAcc Tastatur Hülle für das iPad Pro besteht aus einem Case, in welches das iPad gesteckt wird, einem damit verbundenen Deckel und einer beigelegten Bluetooth-Tastatur. Aufgeklappt wird das iPad stufenlos in einem Winkel aufgestellt und die Tastatur auf Wunsch davor platziert. Durch kleine Magnete hält diese dann sicher am Case. Ein Wegrutschen beim Tippen ist nahezu ausgeschlossen. 

Falls ein Apple Pencil vorhanden ist, kann dieser weiterhin an der Seite des iPad magnetisch angebracht und geladen werden – trotz Case. Da die Magneten im iPad aber nicht mehr ganz so fest zupacken wie ohne Hülle, bietet diese unten noch einen Einschub für den Eingabestift. Allerdings sitzt dieser dort so fest, dass wir Schwierigkeiten hatten, ihn wieder heraus zu pulen – und geladen wird er an dieser Position natürlich auch nicht. Daher bleibt der Apple Pencil besser weiterhin magnetisch am iPad Pro haften.

Tastatur mit Licht und Schatten

Kommen wir zur Tastatur, die per Bluetooth mit dem iPad gekoppelt und per Akku betrieben wird. Strom für diesen bekommt das Gerät übrigens per mitgelieferten Micro-USB auf USB-A-Kabel. Leider nicht auf USB-C, dann könnte nämlich auch das iPad als Stromquelle für die Tastatur dienen – der Hersteller lässt hier Bonuspunkte liegen. 

Wer die Tastatur einschaltet, dem fällt direkt die integrierte Hintergrundbeleuchtung auf, welche wahlweise permanent die Farbe ändert oder eine ausgewählte Farbe beibehält. Wer auf RGB-Beleuchtung bei Tastaturen steht, der wird echte Freude damit haben, alle anderen (erwachsenen) Nutzer schalten sie direkt aus. 

Das eigentliche Tippgefühl ist deutlich schwerfälliger als beim Case von Apple, die Tasten sind kleiner und etwas anders angeordnet. Auch sind die Tasten etwas schwammig. Zwar bietet die Tastatur deutsche Umlaute, aber nur eine kleine Enter-Taste. Mit etwas Eingewöhnungszeit sollte es aber dennoch möglich sein alle Tasten (und auch Enter) zu treffen.

Beim genauen Blick auf die Tastatur fällt neben der Hintergrundbeleuchtung auch die Reihe der Funktionstasten auf. Mit diesen kann zum Beispiel die Wiedergabe von Musik pausiert und zum nächsten Titel gesprungen werden. Sehr praktisch, leider spart Apple diese Tastenreihe bei seinen iPad-Tastaturen ein. Die EasyAcc-Tastatur-Hülle zeigt, dass auch bei einem Tablet durchaus Platz für solche Tasten vorhanden wäre – ein echter Pluspunkt für die günstige Tastatur. 

Fazit

Kennt man die Preise des Apple Magic Keyboards und der EasyAcc-Tastatur-Hülle nicht, dann würde die Wahl wohl auf eine der Variante von Apple fallen. Sie sind beim Material, der Verarbeitung und dem Tippgefühl einfach deutlich hochwertiger. Kommt der Preis ins Spiel, müssen diese Punkte allerdings ein wenig relativiert werden. Die günstige Tastatur-Hüllen-Kombination von EasyAcc kostet für das iPad Pro mit 11 Zoll rund 36 Euro. Apples Smart Keyboard Folio fast 200 Euro – das neue Magic Keyboard mit Trackpad sogar stolze 330 Euro. 

Für unter 40 Euro erhält man wie versprochene eine Hülle mit einer praktischen und leichten Bluetooth-Tastatur. Bei Material, Verarbeitung und Tippgefühl muss man dafür ein paar Abstriche hinnehmen, kann sich aber fast 6 der EasyAcc-Tastatur-Hülle kaufen, bevor man beim Preis der Variante von Apple angekommen ist. Wer nur hin und wieder unterwegs kurze Texte am iPad schreiben möchte, für den ist die günstige Variante in der Regel völlig ausreichen. Wer wirklich viel schreibt, für den kann sich eines der Modelle von Apple lohnen – oder er schaut sich direkt nach einer „echten“ Bluetooth-Tastatur um. 

Bewertung
Name
EasyAcc EasyAcc Tastatur Hülle iPad Pro
Pro
  • Funktionstasten
  • Tastatur hält mit Magneten am Case
  • Preis
Contra
  • Enter-Taste zu klein
  • Verarbeitung ist eher günstig
  • Beiliegende Anleitung nur englischer Sprache
Mehr zum Thema
zur Startseite