News

iPhone SE 3: So cool könnte das neue Budget-iPhone aussehen

Mit dem iPhone SE kündigte Apple 2016 ein preisgünstiges iPhone-Modell mit moderner Technologie an. 2020 kam der Nachfolger, wobei die dritte Generation noch aufregender werden könnte. Ein erstes Konzept gibt einen soliden Ausblick.

Seiten

Seiten

Anfang 2016 überraschte Apple mit dem iPhone SE. Die erste Generation brachte ein iPhone auf einen Budgetpreis und bediente sich dazu bei anderen Modellen. Vom iPhone 5s kam das 5"-Design sowie ein Großteil der Hardware, während man den leistungsfähigen A9-Chip aus dem iPhone 6s nahm, um einen effizienten Chip mit langer Supportdauer zu haben. 2020 wiederholte Apple den Prozess und orientierte sich optisch am iPhone 8 und setzt auf den A13 Bionic, der schon das iPhone 11 und iPhone 11 Pro befeuerte. Laut Insidern könnte Apple aufgrund des Erfolgs auch ein drittes Mal auf ein günstiges Modell konzentrieren – allerdings erst 2023. Schon jetzt gibt es Gerüchte, die Lust auf mehr machen.

iPhone SE 3: Ein neues Design mit Kniff

Apple Lab hat sich Gedanken zu den Gerüchten um das iPhone SE 3 gemacht und einige interessante Konzeptbilder erstellt, die ein durchaus realistisches Bild zeigen. Während natürlich keinerlei Aussagen zur Hardware getroffen werden können, steht zunächst das Design im Vordergrund. 

Laut dem Twitternutzer könnte Apple beim iPhone SE 3 weiterhin auf ein einfaches Kamera-Design vertrauen und behält die Dual- und Triple-Kamera weiterhin den teureren Modellen vor. Dadurch ergibt sich eine aufregende Mischung aus iPhone 8 und iPhone 12, da man davon ausgeht, dass Apple ein kantiges Seitendesign vorzieht. Farblich könnte es ebenfalls auffällig bunt werden. 

Die Front soll unterdessen von einem Display dominiert werden, während ein Kameraloch oben in der Mitte zu finden sein könnte. Dies bedeutet keine Face ID für das iPhone SE 3. Stattdessen könnte etwa in der Seitentaste ein Touch-ID-Sensor versteckt sein. Obwohl dies eher unwahrscheinlich ist, da Apple bislang kein Modell mit Hole-Punch-Kamera vorgestellt hat und sich das Unternehmen in der Regel ältere Designs als Grundlage für das iPhone SE nimmt. Dennoch weiß Apple immer wieder zu überraschen. Dies hängt natürlich von den Kosten ab. Ist das Face-ID-System teurer als die Designänderung oder nicht, dürfte hier Apples Fragestellung sein.

Was haltet ihr von dem Konzept? Kann es überzeugen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Produkthinweis

Apple iPhone SE (64 GB) - Schwarz

Mehr zum Thema
zur Startseite