News

Kommt das iPhone 11 mit USB-C-Ladegerät?

Schon in rund einem Monat werden wir vermutlich das iPhone 11 in den Händen halten.

Während aktuell über eine Vorstellung am 10. September und eine Veröffentlichung am 20. September spekuliert wird, kommen nun nochmal neue Gerüchten bezüglich des Ladeanschlusses auf. Laut einem Tweet von ChargerLAB könnten die neuen Modelle nämlich mit  USB-C-Ladegeräte ausgeliefert werden, was einen Umbruch bedeuten könnte. 

Alte Werte fliegen über Bord

Viele Jahre packte Apple jedem iPhone ein 5W-Ladestecker bei, um das Smartphone mittels Lightning-zu-USB-A-Kabel zu laden. Wie ChargerLab nun behauptet, wird sich das in diesem Jahr deutlich ändern. Demnach könnte Apple sowohl Kabel als auch Ladeadapter durch USB-C-Varianten ersetzen. Beide Accessoires bietet Apple bereits als optionales Zubehör an und ermöglicht allen Modellen ab dem iPhone 8 dadurch eine Schnellladefunktion. Damit könnte das iPhone 11 wohl mit einem Lightning-zu-USB-C-Kabel sowie einem 18W-USB-C-Ladeadapter ausgeliefert werden. Ein solcher Ladeadapter liegt auch schon dem aktuellem iPad Pro bei.

Diesen Umstand möchten wir nicht ohne Grund erwähnen. Schon im letzten Jahr sagte ChargerLAB den USB-C-Ladeadapter für das iPhone XS und iPhone XR voraus. Dazu kam es allerdings nicht, aber dafür erhielt ihn damals das iPad Pro samt USB-C-Anschluss rund einen Monat später, sodass ChargerLAB zumindest die Echtheit zuvor bestätigen konnte. 

Jedoch ist weiterhin unklar, ob Apple tatsächlich schon in 2019 den USB-C-Ladeadapter samt Lightning-auf-USB-C-Kabel beilegen wird. Eventuell könnte einen ähnlichen Weg gehen wie beim iPad Pro und den neuen Adapter erst beim vollständigen Wechsel zu USB-C beilegen. Wir könnten uns allerdings noch eine dritte Variante vorstellen. Apple veröffentlichte nämlich überraschend magnetische Ladekabel mit USB-C-Anschluss für die Apple Watch. Auch hier könnte Apple damit vollständig auf USB-C wechseln. In rund drei Wochen wissen wir mehr.

Mehr zum Thema
zur Startseite