LG-Holland und LG-UK leaken enttäuschende Spezifikationen des LG G3 | TECH.DE

Quelle: https://www.tech.de/news/lg-holland-lg-uk-leaken-enttaeuschende-spezifikationen-des-lg-g3-10031841.html

Autor: Martin Grabmair

Datum: 27.05.2014

Android-Smartphone

LG-Holland und LG-UK leaken enttäuschende Spezifikationen des LG G3

Etwas mehr als ein halbes Jahr nach dem hervorragenden LG G2 veröffentlicht das Unternehmen ein neues Flaggschiff. Die Gerüchteküche erträumte sich dabei ein absolutes High-End-Gerät, wie es der Vorgänger seinerzeit war. Die technischen Spezifikationen des LG G3 sind auf den ersten Blick jedoch etwas enttäuschend.

Die niederländische Abteilung von LG hat bereits einen Tag vor der offiziellen Präsentation des neuen Flaggschiffs G3 am 27. Mai mehr oder weniger alle relevanten Details auf der eigenen Webseite veröffentlicht. Schon länger ist bekannt, dass das LG G3 ein 5,5-Zoll-Display mit einer QHD-Auflösung (1.560 x 1.440 Pixel) sein Eigen nennt. Nun haben die Niederländer uns auch verraten, dass die Kamera einen 13-Megapixel-Sensor und einen Laser-gestützten Autofokus besitzt.

Beim Arbeitsspeicher des Smartphones gingen wir bisher von 3 GB aus. Auf der niederländischen Webseite von LG ist nun aber nur von 2 GB RAM die Rede. Auch der interne Speicher ist mit nur 16 GB relativ klein geraten. Die Tech-Sphäre war davon überzeugt, dass LG beim G3 einen 32 GB großen Flash-Speicher verbauen wird.

Linktipp – Dummie des LG G3 in Telefon-Laden entdeckt

LG-Holland behauptet außerdem, dass der Snapdragon-Quad-Core-Prozessor mit 2,5 GHz takten soll, spezifiziert den Prozessor jedoch nicht weiter.Diese Leistung kann aber eigentlich nur von einem Snapdragon 801 stammen, den wir bereits länger als Herzstück des LG G3 vermuteten.

2 TB microSD?

Die niederländische Abteilung von LG sind jedoch nicht die einzigen, die vorzeitig Informationen über LGs neues Flaggschiff veröffentlicht haben. LG-UK hat ebenfalls ein Spec-Sheet veröffentlicht, auf dem einige technische Spezifikation des LG G3 zu sehen sind und damit die Daten aus Holland bestätigt. Weiterhin geht aus dem Datensatz hervor, dass das Smartphone einen entfernbaren Akku mit der Kapazität von 3.000 mAh besitzt. Als Betriebssystem kommt wie erwartet Android 4.4 KitKat zum Einsatz. Außerdem ist ein NFC-Chip, GPS/GLONASS, der Wi-Fi-Standard 801.11. a/b/g/n/ac und Bluetooth 4.0 LE mit an Bord.

Linktipp – LG G3: Durchgesickerte Screenshots zeigen Quick Windows Modus

Wirklich überrascht hat uns jedoch der microSD-Karten-Slot. Angeblich soll der Schacht Karten mit einer maximalen Speichergröße von 2 TB unterstützen. Das ist die 16-fache Kapazität des bisher größten microSD-Karte, die es im regulären Handel zu kaufen gibt. Zum Vergleich: Das Samsung Galaxy S5, das HTC One (M8) und das Sony Xperia Z2 unterstützen lediglich microSD-Karten bis zu einer Speichergröße von 128 GB.

Fazit

Das LG G2 glänzte letzten Spätsommer durch seine hervorragende Hardware und sehr gute Verarbeitung. Beim LG G3 haben wir ebenfalls erwartet, dass das Smartphone die Grenzen des technisch Machbaren ausreizt. Nun entsteht jedoch der Eindruck, dass LG mit dem G3 ein LG G2 Maxi herausbringt. LG verbaut lediglich einen besseren Prozessor und vergrößert das Display. Die restlichen Daten ähneln denen des LG G2.