News

Logitech vollendet das iPad

Die Technik soll sich ja gemeinhin unserem Leben anpassen und nicht umgekehrt. Und die neuen iPad Modelle sind für dieses Credo ein gelungenes Beispiel. Schlanker und schneller handhabbar als ein MacBook sind sie der perfekte Hybrid für Freizeit und Arbeit. Lediglich eine Tastatur fehlt. Logitech behebt dieses Manko und bietet mit dem Combo Touch und dem Folio Touch gleich zwei hochwertige Tastatur-Cases für die kürzlich erschienenen Neuauflagen des iPad Pro 11“ und 12,9“ an.

Als handliches, schnell einsatzbereites Tech-Werkzeug ist das iPad inzwischen kaum zu schlagen. Durch den Pencil wurde aus der Medienmaschine mit allen notwendigen Arbeitsprogrammen auch noch ein digitaler Notizblock oder sogar eine Staffel für Künstler und Experimentierfreudige. Doch die letzten ein, zwei Schritte ist Apple (womöglich bewusst) nicht gegangen, hat Hülle und Tastatur inklusive Trackpad weggelassen. Natürlich kannst du die nötigen Accessoires dazu kaufen, allerdings musst du dich von bis zu 340 Euro trennen, willst du eine Hülle mit Tastatur aus Cupertino dein Eigen nennen. An diesem Punkt schickt Logitech die beiden Modelle Combo Touch (199,99 Euro) und Folio Touch (159 Euro) – zwei mehr als konkurrenzfähige Kandidaten – ins Rennen, und komplettiert dein iPad mit einer Tastatur und einem Trackpad. 

Schnell, praktisch, vielseitig

Die Vorzüge der beiden Tastatur-Cases von Logitech beginnen bereits bei der Optik. In elegantem Anthrazit passen sie sich in Sachen Eleganz Apples Tablet an. Und auch die verbaute schlanke Tastatur macht selbst längere Arbeit am iPad zu einer angenehmen Übung. Natürlich sind die Tasten auch beleuchtet. Es gibt hier sage und schreibe sechzehn Helligkeitsstufen, die sich automatisch deinen Umgebungssituationen anpassen. Haptisch ähnelt die Tastatur jenen vieler moderner Laptop-Modelle und selbst auf deine bei Apple liebgewonnenen Funktionstasten musst du weder bei dem Combo Touch noch beim Folio Touch verzichten. 

Soll es mal nur der Bildschirm sein, für Videos, Zoom-Calls und ähnliches, nimmst du das per Magnet festgehaltene Keyboard einfach ab oder klappst es beim Folio Touch nach hinten. Im Rücken der Hülle kannst du spielend leicht einen Ständer ausklappen, der selbst auf unebenen Flächen festen Halt bietet. Mit dem angenehm breiten Trackpad kannst du übrigens alle von Apple bislang eingeführten Touch-Gesten anwenden, eine Fähigkeit, die man nicht allen Tastatur-Cases attestieren kann. 

Auch den großen Vorteil gegenüber einem Laptop unterstützen die Logitech-Hüllen: Die vier Verwendungs-Modi „Tippen“ (aufrechte Position mit Ständer), „Zeichnen“ (flache Position mit Ständer), „Anzeige“ (aufrechte Position ohne Tastatur) und „Lesen“ (Case in der Hand, ohne Ständer oder Tastatur) sind für dich jeweils nur einen Griff entfernt.

Auf alles vorbereitet

Selbst in puncto Sicherheit haben beide Hüllen in Verbindung mit dem iPad einen Vorteil vor der Kombination eines Laptops im Zusammenspiel mit einer Hülle. Das iPad ist mit den Logitech-Tastaturen sofort einsatzbereit, aber gleichzeitig immer rundum geschützt. Obwohl sie angenehm schlank daherkommen, sichern sowohl das glatte Textilgewebe als auch der gummierte Rahmen um den Bildschirm alle wichtigen Teile des iPad (und der Tastatur) ab. Vor Stürzen, Kratzern oder einem Anecken brauchst du damit also weniger Angst zu haben als mit einem MacBook.

Ein weiterer Geschwindigkeitsvorteil entsteht durch den sogenannten Smart Connector, der an den Pro- und Air-Modellen des iPads verbaut ist. Sobald das Gerät mit der Hülle verbunden ist, werden Combo Touch und Folio Touch mit dem iPad gepairt, Batterien sind damit also ebenso obsolet, beziehen die Tastatur-Hüllen doch ihre Energie aus dem Tablet.

Fazit

Der Grund, an diesen Tastatur-Hüllen vorbeizugehen, muss eigentlich erst gefunden werden, lassen beide Modelle doch keine Wünsche offen. Die Combo Touch ist kompatibel mit dem iPad Pro 12,9 Zoll (5. Generation) und dem iPad Pro 11 Zoll (1., 2. und 3. Generation), das Folio Touch mit dem iPad Pro 11 Zoll und dem iPad Air (4. Generation).

Egal in welchem Einsatzgebiet dein Schwerpunkt liegt – Beruf, Studium oder Schule, Kreativität oder Freizeitgestaltung – in jedem Metier können diese Accessoires ihre Stärken ausspielen.

Bei Interesse kontaktierst du einfach einen autorisierten Fachhändler, bei dem du nicht nur die beste Beratung, sondern auch gleich das für dich passende Logitech-Equipment findest. Deine Ansprechpartner sind dabei zum Beispiel COMSPOT, comacs, FundK, faktordrei und viele weitere Händler deutschlandweit.

Mehr zum Thema
zur Startseite