News

macOS Catalina bekommt iCloud-Ordner-Sharing erst 2020

Als Apple macOS Catalina ankündigte, gehörte dazu auch ein Feature, das nun verzweifelt gesucht wird. Der Sharing-Dienst für iCloud-Ordner. Das kommt jetzt erst 2020 verriet Apple kleinlaut. Bei Dropbox und Co. sind solche Features seit Jahren normal.

Was hat Apple nur getan, dass nun die iCloud-Ordner-Sharingfunktion nicht in macOS Catalina vorhanden ist und auch nicht vor 2020 durch ein Update kommen wird? Wenn wir uns andere Konkurrenzdienste wie Dropbox oder Google Drive ansehen: Hier gibt es eine Ordner-Teilen-Funktion seit Jahren.

Dennoch - die Freigabe von iCloud-Ordnern in macOS Catalina soll erst im  Frühjahr 2020 kommen, teilte Apple mit. Dann können Nutzer einen Link generieren, den sie anderen Nutzern zuschicken können. Diese hätten dann auf die Dateien innerhalb eines Ordners lesend und bei entsprechender Erlaubnis auch schreibend zugreifen können.

Bei Tests in der Betaphase traten bei der Funktion Probleme auf und so wurde sie entfernt.

Es gibt aber einen kleinen Workaround, um doch mehrere Dateien gleichzeitig mit anderen Anwender zu teilen: Erstellt dazu einfach eine ZIP-Datei mit den Dateien. So komfortabel wie ein Ordner ist das zwar nicht, aber es ist besser als nichts. Wer auf iCloud verzichten kann, nutzt aber Dropbox oder Google Drive oder einen der zahlreichen anderen Dateisharing-Dienste.

Was meint ihr? Hat Apple versagt oder ist dieses Feature total unwichtig und damit zu Recht erst einmal zurück gestellt worden? Schreibt eure Meinung in die Kommentarfelder unterhalb des Artikels, wir sind sehr gespannt auf euere EInschätzung.

Mehr zum Thema
zur Startseite