News

Magic Keyboard für iPad Pro: Das ist die günstige Alternative zu Apples 400-Euro-Original

Das Magic Keyboard war vielleicht das Highlight der iPad-Pro-Vorstellung, aber mit einem Preis von bis zu 400 Euro auch alles andere als günstig. Zum Glück gibt es Zubehörhersteller wie Brydge.

Apple hat das iPad Pro 2020 mit neuen Kameras und einem besserem Prozessor überarbeitet. Gleichzeitig kündigte man mit dem Magic Keyboard neues Zubehör an, welches mit Trackpad, Hintergrundbeleuchtung sowie einer Scherentastatur punkten soll. Nur beim Preis ist man über das Ziel hinausgeschossen und bietet das Keyboard ab Mai für 340 Euro (11" Variante) beziehungsweise 400 Euro für das große 12,9-Zoll-Modell an. Nach Logitech kündigt nun auch Brydge eine Tastatur mit ähnlichen Features, aber zu einem wesentlich günstigerem Preis an. 

Brydge Pro+ Keyboard: Die Alternative zum Magic Keyboard

Als einer der ersten Hersteller kündigte Brydge eine Tastatur für das iPad Pro an, die das neue Betriebssystem iPadOS 13.4 unterstützt. Dazu integrierte man ein Trackpad, das nach dem Update für eine verbesserte Bedienung sorgen soll. Außerdem sind die Tasten mit einer Hintergrundbeleuchtung versehen und auch das Display lässt leicht den richtigen Winkel finden. In Kombination mit dem iPad Pro wirkt das Gespann fast wie ein echtes Notebook. 

Allerdings hat die Brydge-Alternative einen großen Vorteil gegenüber dem Apple-Original. Mit einem Preis von 220 Euro  (11") bis 250 Euro (12,9") liegt man damit deutlich unter dem von Apple anvisierten Preis. Außerdem soll es bereits Mitte April verfügbar sein, sodass es auch noch vor dem Magic Keyboard erscheint, welches erst ab Mai verfügbar sein soll.

Produkthinweis

Apple AirPods Pro

Mehr zum Thema
zur Startseite