News

Netflix: Weg mit den Sternen, her mit den Daumen

Der Videostreaming-Dienst Netflix ändert sein Bewegungssystem und ersetzt die bisherige Sterne-Bewertung durch ein System mit Daumen-hoch oder runter. Die so bewerteten Titel zeigt Netflix nicht mehr auf der persönlichen Startseite an.

Netflix verwendet praktisch seit Beginn seiner Existenz ein Sternesystem, um dem Nutzer das anzuzeigen, was er mag. Der Anwender kann Titel mit mehreren Sternen versehen, um seine persönliche Homepage bei Netflix zu beeinflussen. Jetzt wurde das System umgekrempelt, weil es viele Mitglieder wohl nicht genau genug verstanden oder einsetzen wollten.

Das Problem: Bei vielen anderen Diensten, bei denen Sterne vergeben werden können, wird daraus ein Mittelwert errechnet, den dann alle Anwender sehen. Ein Beispiel sind Onlineshops. Das ist aber nicht das gleiche wie die Sternbewerung bei Netflix - hier hatte die Angaben nur rein individuell Konsequenzen auf die Filmauswahl.

Netflix führt daher ein Daumensymbol ein. Der Anwender kann also nur noch zwei Formen der Bewegung abgeben: Daumen hoch oder runter. Natürlich bleibt es jedem überlassen, überhaupt eine Bewertung abzugeben.

Das neue System hat Netflix sowohl in einem Blogeintrag als auch in einem Video erläutert.

Mehr zum Thema
zur Startseite