News

Neue Philips Hue Lightstrips mit Bluetooth-Anbindung

Die Lichtschlange Hue Lightstrips wird es künftig auch in einer Version geben, die ohne Bridge und dafür mit Bluetooth auskommt. So ist eine Direktsteuerung per iPhone möglich.

Philips will künftig auch das Leuchtmittel Hue Lightstrips in einer Bluetooth-Version anbieten. Die Lichtbänder sind für die Ambientebeleuchtungen von Wohnungen und Häusern gedacht und werden zum Beispiel auf Möbeln platziert oder hinter Blenden. Die Lichtschlangen waren bisher nur über die Hue Bridge ansteuerbar und setzten das  Funkprotokoll Zigbee ein. Die Information zu der Bluetooth-Version stammt nicht von Philips selbst sondern ist nur herausgekommen, weil das Unternehmen und den USA eine Zulassung bei der FCC beantragt hat. Das ist die Fernmeldebehörde, bei der sämtliche Funktechnik angemeldet werden muss. Die deutsche Website Hueblog hat zuerst über diesen Eintrag berichtet.

Lichtschlangen von bis zu 10 Metern Länge

Bei dem neu angemeldeten Hue Lightstrip handelt es sich um ein Modell mit zwei Metern Länge. Außerdem will Philips auch noch eine Version mit nur einem Meter Länge als Verlängerung auf den Markt bringen. Insgesamt können so viele von den Strips miteinander verbunden werden, bis eine Lichtschlange von zehn Metern entsteht.

Die neuen Modelle sollen nicht nur Bluetooth sondern weiterhin auch mit ZigBee angesteuert werden. Der Vorteil: So können sie mit einem Router vom Nutzer auch über die Ferne angesteuert werden. Die Bluetooth-Modelle erfordern es, dass der Anwender sich in der Nähe befindet. Dafür kann er die Geräte direkt über ein Smartphone oder Tablet ansteuern.

Philips hat schon seit Mitte 2019 einige Hue-Lampen mit Bluetooth-Unterstützung lanciert, die Lightstrips blieben bisher außen vor.

Mehr zum Thema
zur Startseite