News

Neues Windows 10X läuft auf dem MacBook

Das neue Windows 10X läuft auch auf dem Mac, wie ein Entwickler durch einen Selbstversuch bewiesen hat. Das Betriebssystem wurde aus einem Emulator extrahiert.

Microsofts neues Betriebssystem Windows 10X ist noch nicht einmal offiziell erschienen, da hat ein findiger Entwickler es bereits auf seinem MacBook installiert und siehe da: es läuft.

Doch woher hat „Sunshine Biscuit at scale“ das Betriebssystem, nachdem es Microsoft noch nicht einmal veröffentlicht hat? Es stammt aus einem Emulator für Windows 10X, den Microsoft Anfang Februar 2020 veröffentlich hatte, damit Entwickler das Betriebssystem, das für Geräte mit zwei Bildschirmen konzipiert wurde, vorab testen können. Das Betriebssystem ist eine Variante von Windows 10, die für neue Doppelbildschirm-Hardware angepasst wurde, die noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll. Auch beim Startmenü wurden Änderungen vorgenommen und beispielsweise die Live-Kacheln entfernt.

Ein weiteres interessantes Detail zu Windows 10X: Das Betriebssystem unterstützt eine Container-Technik, die es erlaubt, klassische Win32-Anwendungen neben sogenannten Universal Windows Apps (UWP) und sogar neben Progressive Web Apps (PWA) laufen zu lassen. Gerade letzteres ist interessant für Webentwickler, die so Desktop-Apps aus ihren Webanwendungen machen können.

Dem Entwickler gelang es, ein Betriebssystem-Image aus dem Emulator zu ziehen und dieses zur Installation auf den Mac zu spielen. Interessant: Da der Mac nur einen Bildschirm hat, unterteilt Windows 10X diesen in zwei Hälften. Nutzer können also wie unter iPadOS eine Splitview-Ansicht nutzen, ohne dass sie die Fenster manuell anordnen müssen.

Ein anderer Entwickler, Steve Troughton-Smith, hat Windows 10X auf sein Microsoft Surface Go übertragen und dort trotz minimaler Treiberunterstützung zum Laufen gebracht.

Produkthinweis

Apple MacBook Air (13", Vorgängermodell, 8GB RAM, 128GB Speicherplatz) - Gold

Mehr zum Thema
zur Startseite