News

Rückruf der 3. Generation des iPad Air

Das iPad Air der 3. Generation hat manchmal Bildschirmausfälle. Das Display bleibt dann einfach schwarz. Apple hat nun ein Reparaturprogramm aufgelegt.

Apple muss zugeben, dass das iPad Air der 3. Generation manchmal Probleme mit seinem Display hat und rief deshalb ein Reparaturprogramm ins Leben. Wer von dem Fehler betroffen ist, dürfte das unzweifelhaft merken: dann bleibt der Bildschirm nämlich urplötzlich und dauerhaft dunkel.

Nicht alle iPad Airs sind betroffen

Nach Angaben von Apple kündigt ein kurzes Flackern oder Blinken das Ende des Displays an. Die betroffenen Geräte wurden zwischen März 2019 und Oktober 2019 hergestellt. Wer nun so ein Gerät hat und das Problem bemerkt, kann das iPad von Apple oder einem autorisierten Apple Service Provider kostenlos reparieren lassen. Apple hat für das Reparaturprogramm eine eigene Webseite veröffentlicht, auf der es weitere Informationen gibt.

Für den Austausch muss ein Termin bei einem Apple-Händler oder dem Apple Store vereinbart werden. Einfacher und unter den gegebenen Umständen vielleicht auch sicherer ist es, den Mail-In-Service über das Apple Repair Center zu vereinbaren. Dazu muss das Problem online bei Apple gemeldet werden.

Apple hat das Reparaturprogramm auf eine Dauer von zwei Jahren nach dem Kauf des iPads begrenzt. Bei so einem gravierenden Problem dürfte das ausreichend sein.

Haben Sie Probleme mit Ihrem iPad Air der dritten Generation und das Gerät vielleicht vor dem Reparaturprogramm schon kostenpflichtig reparieren lassen? Dann melden Sie sich sinnvollerweise bei Apple und beantragen eine Rückerstattung. Gibt es damit Probleme? Dann berichten Sie doch anderen Nutzern über unsere Kommentarfunktion unterhalb des Artikels davon.

Produkthinweis

Apple iPad Air (10,5", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau

Mehr zum Thema
zur Startseite