News

So sieht das iPhone 12 im Vergleich zum iPhone 11 Pro aus

In etwa einem Monat könnte Apple die neuen iPhone-12-Modelle vorstellen. Noch vor der Ankündigung gibt es bereits einen Blick auf Dummies, die Design und Größe zeigen.

Seiten

Seiten

Lange hatte Apple am runden Design festgehalten des iPhones festgehalten. In 2020 sollen die neuen Modelle aber wieder eckiger werden und an das iPhone-4- beziehungsweise iPhone-5s-Design erinnern. Damit bahnt sich ein weiterer Umschwung der Designsprache an. Doch wie werden die Modelle aussehen? In den vergangenen Wochen und Monaten sind zahlreiche Renderaufnahmen, technische Zeichnungen und 3D-Drucke aufgetaucht, die einen groben Ausblick auf die neuen Geräte gaben – vor allem im Bezug auf die Größen. Apple wird nämlich in diesem Jahr vier Modelle anbieten, die unterschiedliche Funktionen und Größen bieten werden. Neben zwei Low-End-Modellen mit 5,4"- und 6,1"-Displays gibt es wieder zwei Pro-Modelle mit 6,1"- und 6,7"-Bildschirmen. Damit wachsen sämtliche Geräte im Bezug auf die Bildschirmdiagonalen an.

Dummies in den Onlineshops

In der israelischen Apple-Community HaAppelistim (via 9to5Mac) tauchten nun Aufnahmen von Dummy-Versionen auf, die vermutlich von einem Zubehörhersteller stammen. Dies ist nicht unüblich und gehört zum jährlichen Zyklus der neuen Produkte. Mit den Dummies zeigen die Hersteller schon vorab ihre Produktneuheiten in Vorbereitung auf das iPhone. Entsprechend liegt der Fokus der Dummy-Fotos auch auf der Rückseite, sodass man die Front sowie die spekulierte kleinere Kamerakerbe nicht sehen kann, die Apple etwas verkleinern könnte.

Außerdem spiegelt die Rückseite nicht das tatsächliche iPhone 12 beziehungsweise iPhone 12 Pro wider. Dies wird besonders an dem Kameraquadrat deutlich. Gegenüber dem iPhone 11 (Pro) ist es unverändert, da dies für die Zubehörhersteller keinerlei Rolle bei der Produktion der Hüllen und Cases spielt. Daher fehlt auch vom LiDAR-Sensor auf den Bildern jede Spur, sodass man die Dummy-Rückseiten nur schwer von den Vorgängermodellen unterscheiden kann.

Mehr zum Thema
zur Startseite