News

Siri verrät Termin für Apples April-Event: iPad Pro, iPad mini und mehr erwartet

Es ist nicht das erste Mal, dass Siri einen Termin für eine Apple-Veranstaltung vor der Ankündigung verrät. Der Sprachassistent leakte nun, dass Apple schon in einer Woche neue Geräte vorstellen wird.

Im November 2020 hielt Apple das letzte große Event ab und stellte die Mac mit Apple Silicon vor. Nur wenige Wochen später folgten dann die AirPods Max, die man lediglich per Pressemitteilung ankündigte. Das Unternehmen ist im Bezug auf Ankündigungen zuletzt unberechenbar geworden und überrascht nun ein weiteres Mal. 

Erstes Apple-Event in 2021 findet im April statt

Seit Monaten halten sich die Gerüchte, dass Apple im Frühjahr eine Präsentation abhält, um neue iPads vorzustellen. Immer wieder war dabei März im Gespräch, aber der Monat verstrich ohne Event. Stattdessen kündigte Apple schon die Entwicklerkonferenz WWDC für Anfang Juni an, sodass ein Event in der Zwischenzeit als eher unwahrscheinlich galt.

Doch niemand Geringeres als Apples Sprachassistent Siri verriet nun, dass Apple am 20. April das nächste „Special Event“ im Apple Park in Cupertino abhalten wird. Während eine offizielle Ankündigung seitens des iPhone-Herstellers noch aussteht, wird erwartet, dass es wieder in rein digitaler und voraufgezeichneter Form stattfinden wird. Die Uhrzeit dürfte dabei wieder 19 Uhr (MEZ) sein.

Was stellt Apple im April vor?

Diese Frage stellt sich natürlich. Wie schon erwähnt, sind einige Produkte überfällig für ein Update. Dazu zählt das iPad Pro, welches in diesem Jahr einen neuen A14X Bionic erhalten könnte. Für das 12,9"-Modell soll Apple zusätzlich ein neues Display mit Mini-LED-Technologie planen. 

Beim iPad mini sind zwar große Änderungen geplant, aber jüngste Leaks zeigen, dass diese noch auf sich warten lassen. Die nächste Generation des Mini-Tablets wird sich daher kaum vom Vorgänger unterscheiden und könnte lediglich einen neuen Prozessor wie etwa den A14 Bionic erhalten. 

Neben den Tablets könnte das Unternehmen auch endlich die AirTags ankündigen. Diese schwirren schon seit zwei Jahren durch die Gerüchteküche und mit der Ankündigung des „Wo ist?“-Netzwerks mit Drittanbieter-Unterstützung scheinen sie nun in greifbarer Nähe zu sein. Eventuell hält Apple auch deswegen noch iOS 14.5 vor der Öffentlichkeit zurück.

Apple könnte es bereits bei diesen Vorstellungen belassen, aber könnte die Veranstaltung auch nutzen, um neue Macs vorzustellen. Das 16" MacBook Pro hat seit seiner Einführung in 2019 kein Update erhalten und könnte nun einen Apple-Prozessor spendiert bekommen.

Was meint ihr? Was stellt Apple auf dem Event in der kommenden Woche vor? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Produkthinweis

2020 Apple iPad Pro (12,9", Wi-Fi, 256 GB) - Space Grau (4. Generation)

Mehr zum Thema
zur Startseite