News

Spannendes Patent: iPad-Tastatur mit direkter Verbindung zum Touchscreen

Apple hat ein neues Patent zugesprochen bekommen, das die Anbindung von externen Tastaturen am iPad vereinfachen und den Smart Connector überflüssig machen soll. 

Wie das Online-Magazin 9to5mac berichtet, zeigt Apple in der neuen Patentschrift mit dem Titel "Remote Capacitive Interface" einen ganz neuen Weg, externe Tastaturen mit dem iPad zu verbinden. Bisher wurden Keyboards per Bluetooth oder Smart Connector verbunden. 

Das Patent beschreibt, wie Apple iPad und Tastatur mit Hilfe eines neuen Zubehörteils verbinden möchte. Eine Möglichkeit wäre, dies mit einer Art Schiebeklemme zu realisieren, in die man das iPad einsteckt. Dadurch werden die nötigen Kontakte zur Übertragung von Daten und Strom verbunden.  

Die Kontakte sind am Rand des Displays verteilt, wobei jedes Kontaktpaar mit einem Schalter in der Tastatur unter jeder der Tasten verbunden ist. Wenn die Taste gedrückt wird, wird der Schalter betätigt, so dass eine Verbindung hergestellt wird. Das Display erkennt dann über die kapazitiven Eigenschaften selbst, welche Taste gedrückt wurde. Die Schiene kann ein Teil des Smart Keyboards sein.  

Das Display muss dazu aber auch mehrere gleichzeitige Tasten-Betätigungen erkennen, wie zum Beispiel das Drücken der Umschalttaste zusammen mit einem Buchstaben oder einer Zahl für die bekannten Shortcuts. Das Design bietet einige Vorteile gegenüber bestehenden Systemen. Dazu gehört die Fähigkeit des Zubehörs zu funktionieren, ohne selbst Strom zu verbrauchen.

Das Patent reiht sich ein in eine Vielzahl an Neuentwicklungen, die Apple in letzter Zeit für das iPad zugesprochen bekommen hat. Welche Pläne dabei in einem serienreifen Gerät unterkommen, steht dabei natürlich immer in den Sternen.  

Produkthinweis

Fintie Schutzhülle Stifthalter Tasche für Apple Pencil (1. / 2. Generation), Kratzfeste weiche Hülle aus Neopren, Etui Sleeve Cover Pouch mit integriertem Reißverschluss und Ablagefach, Schwarz

Mehr zum Thema
zur Startseite