Ratgeber

Virtueller Schlüsselbund - Hier speichert macOS Ihr WLAN-Passwort

Am Mac benötigen Sie eigentlich keine zusätzliche Software, um Ihre Passwörter zu verwalten. Apple hat mit dem „Schlüsselbund“ eine umfangreiche App direkt im System integriert. Jedes WLAN-Passwort und auf Wunsch auch alle anderen Passwörter werden hier gesichert. 

Die Passwortverwaltung an einem iOS-Gerät beschränkt sich im Wesentlichen auf Webformular-Passwörter und Kreditkartendaten in der Einstellungs-App unter Safari, wobei man den Zugriff mittlerweile auch für Drittanbieter-Apps ausbaute. Deutlich umfangreicher, wenn auch versteckt, geht es dagegen am Mac zu. Hier hat Apple dem digitalen Schlüsselbund eine gesonderte App spendiert. Mit dieser lassen sich nicht nur Passwörter von Internetseiten und Kreditkartendaten einsehen, sondern hier sind ebenfalls WLAN-Daten, Mail-, Programm- und Notiz-Passwörter hinterlegt.

Mit dem Schlüsselbund verwalten Sie alle Passwörter am Mac

Die App findet man entweder über die Spotlight-Suche, indem man „Schlüsselbundverwaltung“ eingibt oder über den Finder im Programme-Ordner unter Dienstprogramme. Beim ersten Öffnen wird man wohl von der schieren Masse an Daten überwältigt. Diese kann man schnell über die Auswahl eines Schlüsselbundes und einer entsprechenden Kategorie um ein Vielfaches reduzieren.

Um ein Passwort einzusehen, doppelklickt man auf den Eintrag, dann wird  ein Popup-Fenster geöffnet. Dieses zeigt etwa den Namen, den Account, Kommentare und weitere Daten. Um nun ein Passwort angezeigt zu bekommen, setzt man einen Haken vor „Passwort einblenden“. Daraufhin wird man aufgefordert, das Passwort für den Schlüsselbund und eventuell auch den Administratoren-Login für den Mac einzugeben. Erst danach wird das Passwort sichtbar.

WLAN-Passwörter finden

WLAN-Daten sind stets von der Art „Passwort des AirPort-Netzwerks“. Mit einem Klick auf den Header der Tabelle lassen sich die Arten schnell sortieren, sodass man sämtliche hinterlegte WLAN-Netzwerke angezeigt bekommt und deren Passwörter auf die beschriebene Art und Weise aufrufen kann.

Mehr zum Thema
zur Startseite