News

WeChat-Verbot: Trump sind katastrophale Auswirkungen auf Apple egal

Apple wird massive Verkaufseinbrüche erleben, wenn WeChat auf iOS verboten wird. US-Präsident Trump äußerte sich zu den Bedenken.

Trump sagte auf die Rückfrage von Reportern, zu den Auswirkungen eines WeChat-Verbots für die iOS-Plattform, dass ihm diese egal sei, wie 9to5Mac berichtet.

Apple und etwa ein Dutzend weitere US-Unternehmen warnen die US-Regierung vor einem Verbot von WeChat. Das könnte auf ihre Geschäfte in China massive Auswirkungen haben. Apple wird drastisch Nutzer verlieren, wenn die App, ohne die in China nichts mehr geht, auf den iPhones nicht mehr laufen würde.

China ohne WeChat - undenkbar

Bei WeChat handelt es sich nicht nur um einen Messenger mit Videochat. Über die Plattform werden Bezahldienste aber auch E-Government-Lösungen angeboten. Mit Paipai gibt es auch noch eine Verkaufsplattform sowie den Webbrowser Tencent Traveler und eine Mehrspielerplattform namens QQ Games, die der Hersteller von WeChat, das Unternehmen Tencent, geschickt mit WeChat verwoben hat.

Andere US-Firmen, die die App nutzen, dürften dies nicht mehr - auch nicht auf der Android-Plattform. Präsident Trump versucht, die App aus Gründen der nationalen Sicherheit zu verbieten, und während einer Pressekonferenz wurde er zu den Auswirkungen gefragt, die ein Verbot von WeChat haben könnte.

Bloomberg-Korrespondent Justin Sink fragte Trump  im Weißen Haus danach: Trump ging auf die nationalen Sicherheitsbedenken ein und sagte ein einfaches "was auch immer" zu Apples Bedenken.

Von der Redaktion empfohlener Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Trump unterzeichnete eine Durchführungsverordnung, die darauf abzielt, Transaktionen zwischen US-Unternehmen und den chinesischen Unternehmen hinter TikTok und WeChat zu verbieten. Diese Maßnahme soll im September in Kraft treten. Bei einer Umfrage unter chinesischen Nutzern hatten 95 Prozent gesagt, dass sie kein iPhone mehr nutzen werden, wenn WeChat darauf nicht mehr funktioniert. China ist nach den USA der wichtigste Markt für Apple.

Noch ist nicht klar, ob Apple die WeChat-App nur aus dem US-App-Store entfernen muss oder diese Maßnahme weltweit - das heißt auch im chinesischen App Store durchführen muss. Leider fragte der Reporter nicht danach.

Was hältst du von der Sache? Sind nationale Sicherheitsbedenken wichtiger als die eigene Wirtschaft? Wie sollten die USA mit dem Problem umgehen, dass Daten ihrer Bürger in China dem staatlichen Zugriff aufgeliefert sind?

Mehr zum Thema
zur Startseite