News

Der Wurm im Apple-Car: Apple verliert drei wichtige Auto-Manager

Innerhalb von nur sechs Monaten haben drei wichtige Manager das Projekt Apple Car verlassen. Läuft es nicht rund?

Das berichtet die Nachrichten-Seite Bloomberg. Dave Scott, der vermutlich der Leiter des Robotik-Teams war, hat das „Apple Car“-Projekt demnach verlassen und markiert damit bereits den dritten großen Abgang aus dem Projekt seit Anfang 2021. Scott verließ laut Bloomberg das Apple-Team im Mai 2021, um den Posten als CEO des Gesundheitsunternehmens Hyperfine anzutreten.

Zermürbung im Apple-Car-Team?

Laut Bloomberg ist Scotts Abgang ein weiteres Zeichen von der Zermürbung in Apples Auto-Team. Zwei weitere Abgänge waren schon zuvor bekannt geworden: Das waren Jaime Waydo, Senior Director bei Apple, und seit 2018 nach ihrem Job bei Waymo in leitender Funktion im Bereich der Fahrzeugsicherheit tätig. Sie arbeitet nun im gleichen Bereich beim US-Transportunternehmen Cavnue.

Benjamin Lyon war ein Urgestein im Projekt Titan, wie Apples Auto-Team zum Start benannt wurde. Er ist jetzt Chefingenieur und Executive Vice President of Engineering bei der Satellitenfirma Astra. Natürlich werden gute Leute immer wieder abgeworben in der Branche, doch es lässt auch Platz für Spekulationen zum Erfolg des Apple-Autos.

Da alles was man bisher rund um das Apple-Auto weiß, nur Spekulationen und durchgesickerte Informationen sind, ist unklar, was diese Weggänge bedeuten. Laut Bloomberg arbeiten hunderte Beschäftige an dem Projekt und Automobilgrößen wie Kia und Hyundai sind ebenfalls involviert. 

Analysten hatten angekündigt, dass Apple noch in diesem Jahr eine Partnerschaft mit einem Automobilunternehmen bekannt geben wird. Andere hingegen erwarten einen Start irgendwo zwischen 2025 und 2028 - oder nie.

Produkthinweis

Neu Apple AirTag

Mehr zum Thema
zur Startseite