News

Gear Sport: Samsung versucht schon wieder die Apple Watch anzugreifen

Samsung hat auf der IFA 2017 eine neue Smartwatch namens Samsung Gear Sport vorgestellt, die mit dem Betriebssystem Tizen ausgerüstet ist und der Apple Watch das Wasser abgraben soll.

Die Samsung Gear Sport ist mit einem runden Display in AMOLED-Technik (Durchmesser 1,2 Zoll) ausgerüstet, das eine Auflösung von 360 x 360 Pixeln erreicht. Die Sportuhr ist mit dem Samsung-eigenen Betriebssystem Tizen ausgerüstet und mit iOS-Geräten und Android gleichermaßen kompatibel. Für die Uhr, die softwareseitig mit ihren Vorgängern kompatibel ist, gibt es zahlreiche Apps im Samsung Store.

Die Uhr ist mit 4 GByte Speicher für viele Musikstücke unterwegs ausgestattet und verfügt über 768 MByte RAM. Der Dual-Core-Prozessor taktet mit einem GHz.

Damit die Uhr keine Kratzer auf dem Display abbekommt, wird sie mit Gorilla Glas geschützt. Der kleine Akku mit 300 mAh soll drahtlos über eine Ladestation aufgeladen werden. Wie lang er durchhält, verriet Samsung leider nicht. Die Smartwatch arbeitet mit WLAN nach 802.11b/g/n und Bluetooth Version 4.2. Zudem ist ein GPS-Empfänger und ein NFC-Chip eingebaut. Die Uhr ist bis 5 atm wassergeschützt und mit einem Pulsmesser ausgerüstet.

Wie es sich für eine Sportuhr gehört, kann sie auch zum Training eingesetzt werden, wobei Samsung betont, dass die Gear Sport sportliche Aktivitäten automatisch erkennen soll. Sie ist für das Lauf- und Schwimmtraining aber auch für Gymnastik und Yoga geeignet. Wer will, kann auch seine Ernährung mit der Uhr kontrollieren. Dazu müssen händisch die aufgenommenen Kalorien eingegeben werden. Die Uhr überwacht dann, inwieweit der Nutzer diese durch seine Tagesaktivitäten verbrennt.

Die Gear Sport ist in den FarbenBlau und Schwarz erhältlich. Das Uhrenarmband lässt sich wechseln. Die Samsung Gear Sport soll ab Ende Oktober für rund 350 Euro in den Handel kommen.

Mehr zum Thema
zur Startseite