Ratgeber

So wird dir der versteckte Library-Ordner am Mac angezeigt

Im Gegensatz zu Microsoft versteckt Apple besonders viele Dateien und Elemente vor den Anwendern, um es dir so einfach wie möglich zu machen und die Menüs nicht unnötig zu überladen.

Allerdings gibt es auch fortgeschrittene Nutzer, die gerne sämtliche Dateien und Ordner sehen möchten. Es ist daher auch über einen kleinen Umweg möglich versteckte Dateien und Ordner im Finder einzublenden. Dies klappt sowohl bei macOS Big Sur als auch bei älteren Versionen.

Den Library-Ordner mit wenigen Klicks öffnen

Gerade bei Apples eigenen Programmen kannst in der Statusleiste die Funktionen ändern, indem du die Wahlaste (alt/option) gedrückt hältst. So kannst du im Finder unter „Gehe zu“ den versteckten Ordner „Library“ einblenden. Dies funktioniert nur, wenn du die Wahltaste vor dem Anklicken gedrückt hältst. Für eine dauerhafte Anzeige musst du einen anderen Weg gehen.

So lässt du dir versteckte Dateien am Mac anzeigen

Öffne zunächst die Terminal-App. Diese findest du im Finder im Ordner „Programme > Dienstprogramme“. Alternativ kannst du auch die Befehlstaste (cmd) + Leertaste drücken und „Terminal“ in die Suchmaske eintragen. Sobald du die App geöffnet hast, gibst du folgenden Befehl ein und bestätigst diesen mit der Enter-Taste:

defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles -bool TRUE

Um die Änderungen zu übernehmen und damit die versteckten Dateien und Ordner im Finder angezeigt werden, muss der Finder neugestartet werden. Gib dazu folgenden Befehl in die Terminal-App ein und bestätigen diesen ebenfalls mit der Enter-Taste:

killall Finder

Im Finder werden dir nun alle Dateien und Ordner angezeigt, die du leicht durchsuchen und öffnen kannst.

Allerdings ist Vorsicht geboten, da sich darunter einige wichtige Systemdateien befinden, deren Veränderung oder Beschädigung zu schwerwiegenden Folgen führen kann.

So blendest du versteckte Dateien & Ordner am Mac wieder aus

Öffne erneut die Terminal-App und gib dann folgenden Befehl ein:

defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles -bool FALSE

Damit die Änderung übernommen wird, musst du den Finder wieder neu starten, indem du folgenden Befehl eingibst und bestätigst:

killall Finder

Möchtest du zukünftig mehr Tipps und Tricks dieser Art sehen, dann lass es uns wissen. Schreib einen Kommentar oder hinterlasse uns einen Post auf unserer Facebook-Seite.

Mehr zum Thema
zur Startseite