Ratgeber

So blendest du peinliche Einkäufe aus der Familienfreigabe aus

Im Laufe der Zeit häufen sich auf unseren Geräten nicht nur unzählige Apps an, sondern auch Apps, die dir mitunter peinlich sein können.

Normalerweise reicht es, sie zu löschen, aber mit der Familienfreigabe können auch alle anderen Mitglieder deine Einkäufe und damit auch deine Apps sehen - egal, ob installiert oder nicht. Wie möchten dir daher zeigen, wie du sie schnell und diskret aus den Käufen ausblenden kannst.

So blendest du einzelne Einkäufe für die Familienfreigabe aus

Du kannst direkt am iPhone deine App-Einkäufe ausblenden, um damit auf eine einfache Weise zu verhindern, dass deine Familienmitglieder im Rahmen der Familienfreigabe peinliche Downloads wie Flirtapps oder unsinnige Spiele entdecken. Mit wenigen Handgriffen kannst du das Problem lösen:

Schritt 1: Nimm dein iPhone (oder iPad) zur Hand und öffne den App Store.

Schritt 2: Tippe unten rechts auf dein Profilbild und wähle dann „Käufe“ aus.

Schritt 3: Du siehst nun deine Familienmitglieder, wählst aber „Meine Käufe“ ganz oben aus.

Schritt 4: Jetzt erhältst du einen Überblick über sämtliche deine Käufe. Je nach dem wie viele Apps (auch kostenlose) du dir heruntergeladen hast, kann die Auflistung sehr lang ausfallen. Um eine App für deine Familienmitglieder auszublenden, wischst du mit dem Finger auf der App von rechts nach links und tippst dann auf „Ausblenden“.

Die App wird dadurch vor unliebsamen Blick aus den Einkäufen geschützt und wenn eines deiner Familienmitglieder deine gekauften beziehungsweise heruntergeladenen Apps durchschaut, wird es keinen Hinweis auf die ausgeblendete App finden. Allerdings möchten wir dich an dieser Stelle auch warnen. Solltest du eine App aus deiner Kaufansicht ausblenden, kannst du dies nicht so einfach rückgängig machen. Schreibe dir daher den Namen der App auf, sodass du sie später leichter wiederfindest.

Möchtest du zukünftig mehr Tipps und Tricks dieser Art sehen, dann lass es uns wissen. Schreib einen Kommentar oder hinterlasse uns einen Post auf unserer Facebook-Seite.

Mehr zum Thema
zur Startseite