Ratgeber

Facebook Messenger: So verschlüsseln Sie Ihre privaten Nachrichten

Facebook hat wie angekündigt nun auch eine sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung im Messenger eingeführt. Alle Nutzer des Facebook Messengers können nun verschlüsselte Nachrichten austauschen. Allerdings sind die Nachrichten anders als bei WhatsApp nicht standardmäßig verschlüsselt. Nutzer müssen zum einen die Funktion generell für Ihre Anwendung aktivieren und dann bei jeder Konversation erneut entscheiden, ob diese verschlüsselt werden soll.

Facebook hat nun alle Nutzer seiner Kommunikations-App, dem Facebook Messenger, mit der Möglichkeit ausgestattet, Ende-zu-Ende verschlüsselte Nachrichten auszutauschen. Anders als bei WhatsApp sind die Chats beim Messenger aber nicht automatisch verschlüsselt. Man muss die „Geheimen Unterhaltungen“ zum einen in den Einstellungen der Anwendung aktivieren. Zum anderen muss man beim Start einer jeden Kommunikation individuell entscheiden, dass sie verschlüsselt sein soll.

So starten Sie eine verschlüsselte Konversation im Messenger

Zunächst müssen Sie den Facebook Messenger starten. Anschließend wechseln Sie in die Einstellungen der Anwendung, indem Sie auf den Button „Ich“ rechts unten tippen. Dort navigieren Sie zum Eintrag „Geheime Unterhaltungen“ und bestätigen die Aktivierung im neu aufpoppenden Fenster, indem Sie auf „OK“ tippen. Nun ist die Verschlüsselung generell aktiviert, aber noch keine Kommunikation verschlüsselt.

Wechseln Sie nun wieder zur Startseite des Messengers, auf der all Ihre bisherigen Chats zu sehen sind. Wenn Sie hier auf den Knopf für den Start einer neuen Kommunikation rechts oben tippen, sehen Sie im oberen rechten Eck einen neuen Button namens „Geheim“. Sobald Sie diesen Button betätigen, können Sie eine neue und verschlüsselte Kommunikation mit einem beliebigen Ihrer Kontakte starten, indem Sie einfach den entsprechenden Kontakt auswählen.

Zu beachten ist jedoch, dass dies nur auf dem jeweiligen Gerät funktioniert, auf dem Sie die Kommunikation gestartet beziehungsweise angenommen haben. Haben Sie den Messenger beispielsweise auch auf dem Tablet installiert, können Sie die verschlüsselten Nachrichten dort nicht lesen, weil die Schlüssel ausschließlich auf dem jeweiligen Gerät gespeichert werden. Eine weitere Einschränkung ist, dass sich in einer verschlüsselten Kommunikation im Messenger keine GIFs oder Dateien versenden lassen. Emojis, Sticker oder Fotos funktionieren jedoch.

Mehr zum Thema
zur Startseite